Veranstaltungen in der Kulturkirche Rondorf

Seit nunmehr über 30 Jahren veranstalten wir in unserem Kirchenatelier Kulturevents. Hochkarätige internationale Künstler sind hier ebenso dabei wie interessante regionale Newcomer.

2021 waren wir einer der Teilnehmer des Soforthilfeprogramms «Kirchturmdenken».

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist stets frei! Die Ausstellungen sind geöffnet werktags von 9-12 und 14-17 Uhr. Bei Konzerten gehen erbetene Spenden grundsätzlich als Gage an die Künstler. Für die Terminankündigung laden sich die Künstler bitte unser Merkblatt herunter (WORD-Datei, kompatibel mit OpenOffice).

 

Event-Foto
Abb.: Stefanie Wüst

Samstag, 2. März 2024 | Konzert

Die Grossen Unbekannten

Gesang : Stefanie Wüst
Piano: Christopher Arpin

Konzert | 02.03.2024 | 19 Uhr

Wer kennt nicht den Standard «Autumn leaves»? Aber kennen Sie auch den Komponisten - Joseph Kosma? Ein Ungar, der die wunderbarsten Chansons mit Texten von Jaques Prevert komponierte.

Oder Marc Blitzstein, der in den USA von Leonard Bernstein geliebt und gefördert wurde? Der Erstere, als Ungar geboren, wurde in der ehemaligen DDR (er war Eisler-Schüler) aufgeführt. Der jüdische, homosexuelle Blitzstein hatte in New York mit heftigem Gegenwind zu kämpfen.

An diesem Abend spielen wir die Chansons und Songs der Beiden und erzählen aus ihrem Leben. Locker zusammengestellt für das Kurt Weill Fest Dessau (10.3.24) und das Konzerthaus Berlin (11.4.24). Lassen Sie sich von diesen großartigen Texten und den wundervollen Melodien in das Reich dieser Unbekannten entführen.

Anmeldung gern direkt bei Stefanie Wüst:: lawuest@yahoo.de oder per WhatsApp unter 0170 5004951

Eintritt frei – Spenden erbeten

Event-Foto
Abb.: Shankh Lahiri und Hindol Deb

Samstag, 9. März 2024 | Konzert

Raga, Tabla & Sitar

Indische klassische Musik von und mit Hindol Deb und Shankh Lahiri

Konzert | 09.03.2024 | 18 Uhr

Indische klassische Musik ist eine Form der improvisierten Musik mit einem introspektiven Aspekt, aber dennoch ekstatisch. Für den Performer ist es ein Prozess der inneren Erforschung und der Suche nach einer Verbindung mit sich selbst. Die Musik basiert auf verschiedenen Modi, die Ragas genannt werden, um unterschiedliche Emotionen auszudrücken. Es gibt verschiedene Ragas für verschiedene Tages- und Jahreszeiten. Ein einzigartiger Aspekt dieser Musik ist die Verwendung aller Frequenzen zwischen den Noten in einer Oktave in Form von Bends und Glides. Der Tala- oder Rhythmuszyklus ist ein integraler Bestandteil der Aufführung, auf dem die gesamte Improvisation basiert. Viele polyrhythmische Muster werden über einem einzigen Tala gespielt, während improvisiert wird, um ein fortgeschrittenes musikalisches Verständnis und die Interaktion zwischen dem melodischen und dem perkussiven Instrument auszudrücken.

Hindol Deb: www.hindoldeb.com

Shankh Lahiri: www.shankhandfriends.com

Eintritt frei

Event-Foto
Abb.: Musik- und Bandlogo

Samstag, 16. März 2024 | Konzert

Aspyro

Die Band «529»

Konzert | 16.03.2024 | Uhrzeit n.n.

Die Band 529 hat sich im Jahr 2023 zusammengefunden und besteht aus 5 Musikern von 4 Kontinenten: Pedro Correa (Chile) spielt Bass, Gitarre, Klavier und Klarinette, Ivan Hasan (Syrien) Laute, Saz und Perkussion, Bandgründer Marc Hieronimus (Köln) Schlagzeug und Blasinstrumente, der Konzertpianist Patrick Keith (Australien) Klavier und Bass, Holly Suttle (England) singt und spielt Querflöte.

Die fünf vereint neben ihrer Freundschaft der dringende Wunsch, musikalisch andere Wege zu gehen als Liebestexte auf Pop-Harmonien im 4/4-Takt zu setzen. 529 spielen Hijaz- und Kirchentonleitern zu unerhörten Rhythmen, dichte Sopran-Gesangsteile wechseln sich ab mit instrumentaler Improvisation. Ihre mal sphärische, mal treibende Musik nennt sich "Aspyro", denn sie ist asymmetrisch, polyrhythmisch, psychedelisch und orientalisch. Vor allem aber ist Aspyro mitreißend. Die Revolution muss tanzbar sein.

Mehr über «529»: www.5-2-9.de

Eintritt frei

Event-Foto
Abb.: Mr Spock’s Chaotic Cosmic Q

Sonntag, 7. April 2024 | Vernissage

Brian Wilkins

Analoge Collagen

Vernissage | 07.04.2024 | 12 Uhr

Brian Wilkins lebt und arbeitet in Köln und London. In seinen analogen Collagen werden gezielt aus Zeitschriften, Büchern, Werbeanzeigen und Fotografien die Motive neu kontextualisiert. Der Künstler erschafft somit absurde Szenarien und gewitzte Geschichten, die versuchen unseren Blick auf der Welt zu verschieben, dabei spielt die textliche Ebene im Titel eine wichtige Rolle.

Zuallererst: Seine Collagen sind «analog». Er benutzt keine Hilfsmittel wie Photoshop etc. Mit anderen Worten: Er klebt Papierstückchen auf Papierstückchen. Mit seinen Werken versucht er, kleine, surreale Parallelwelten zu kreieren. Manchmal witzig, selten ernst und fast immer seltsam. Es ist selten, dass er einen «Plan» für seine Bilder hat. Meistens kommen sie einfach irgendwie auf seinem “Collage-Tisch” zusammen. Dafür benutzt er eine riesige Kollektion bunt durcheinander gesammelter Bilder, die ihn dazu inspirieren, dass zu schaffen, was in seinen Bilder zu sehen ist.

Dauer der Ausstellung voraussichtlich 4 Wochen. Genauere Info folgt noch.

Brian Wilkins auf Instagram

Eintritt frei

Rückblick 2024:

Event-Foto
Christoph R. Siebrasse und Rainer Siebrasse-Schenk, Titelmotiv Einladungskarte

Sonntag, 28. Januar 2024 | Vernissage

Die Rolle unseres Lebens

Ein Projekt von Christoph R. Siebrasse und Rainer Siebrasse-Schenk

Vernissage | 28.01.2024 | 12 Uhr

Gezeigt werden 8 Schrift-Rollen und eine Auswahl von Möbelunikaten. Die Ausstellung läuft von Sonntag, 28. Januar bis Sonntag 25. Februar 2024. Wochentags jeweils von 15 – 18 Uhr und nach individueller Vereinbarung.

Eintritt frei

Rückblick 2023:

Event-Foto
Abbildung Drachenvogel, 2021, 110 x 130 cm, Öl auf Leinwand

Sonntag, 10. Dezember 2023 – Vernissage, Konzert, Lesung

Das unlesbare Gesicht

Christine Klein-Badali: Malerei
Winfried Bode: Songs & Texte

Vernissage, Konzert, Lesung | 10.12.2023 | 12 Uhr

Rätselhafte und unheimliche Bilder, Geschichten und Lieder. Den Bildern von Christine Klein-Badali stellt Winfried Bode sowohl Texte u.a. von Poe, Stevenson und Meyrink, als auch bekannte und eigene Songs gegenüber.

Die Malerei von Christine Klein-Badali ist subversiv. Ihre Farbverwendung ist hochkomplex. Ihre Motivauswahl bezeichnet eine über den Moden der Zeit liegende Mystik. Ihre Bilder erzählen Geschichten, die keiner kennt. Sie sind geheimnisvoll und regen zu Mutmaßungen an.
Wer sie anschaut, kann sich nie sicher sein, ob seine Interpretation den nächsten Moment übersteht. Denn die Bilder verändern ihre Verständnisbezüge immer wieder aufs Neue. Bei allen Motiven steht der Mensch im Mittelpunkt. Er spielt im Theater des Lebens, rätselt über die Dinge, die ihn umgeben oder ruht schlicht in sich selbst. Die Dinge scheinen ein animistisches Eigenleben zu führen, drängen sich dabei aber nicht auf, sondern wollen gefunden und entborgen werden. Sie wurden gemalt, um entdeckt zu werden. Christine Klein-Badali malt das Dahinter, das Nichtoffenbare, das Geheimnis im Antlitz des betrachteten Menschen. (Hagen Rehborn 2021).

Die Ausstellung ist geöffnet bis zum 21.01.2024, werktags von 11 bis 14 Uhr.

Eintritt frei

Mehr zu Christine Klein-Badali unter klein-badali.com

Mehr zu Winfried Bode unter songpower.de

Event-Foto
Foto: Kulturkirche LINK in Rondorf

Sonntag, 10. Dezember 2023 – Konzert

Streichquartett

Akademisten des WDR-Sinfonieorchesters

Mascha Wehrmeyer, 1. Violine
Erdös Boglárka, 2. Violine
Annina Stupan, Viola
Paula Madden, Violoncello

Konzert | 10.12.2023 | 16 Uhr

Im Programm sind Werke von Joseph Haydn, Philip Glass und Felix Mendelssohn-Bartholdy.

Der Verein „Freunde Junger Musiker-KölnBonn e.V.“ ist einer von acht Musikvereinen in Deutschland, die sich die Förderung besonders begabter Musikerinnen und Musiker zur Aufgabe gemacht haben. Neben der Durchführung von Konzerten in privaten Häusern oder auch in Museen, Galerien, Kirchen u.a. ist es den Freunden Junger Musiker dank der Mitgliederbeiträge und Spenden möglich, durch Patenschaften, Übernahme von Kursgebühren oder Vergabe von Preisen bei Wettbewerben, die jungen Künstler zusätzlich zu den Konzerthonoraren finanziell zu unterstützen. Die Organisation arbeitet ehrenamtlich.

Wenn Sie die Idee der Freunde Junger Musiker unterstützen möchten, werden auch Sie Mitglied. Natürlich würden wir uns auch über eine Spende freuen. Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt.

Getränke und kleine Snacks sind frei.

Eintritt frei

Event-Foto
ECCE HOMO, Klaus Bönnighausen, 1990, Ausschnitt

Samstag, 2. Dezember 2023 – Empfang, Ausstellung

Präsentation einer Schenkung

des Werkes ECCE HOMO
von Klaus Bönnighausen anlässlich seines 90. Geburtstages
an die LINK ARCHITEKTEN

Empfang, Ausstellung | 02.12.2023 | 11 Uhr

Einführung: Hannelore Bönnighausen
Danksagung: Paul Link
Kleiner Empfang mit Cremant und Non-alkoholics
Zeit für Gespräche im Kirchenatelier

Gezeigt werden im Rahmen einer kleinen Vernissage einige ausgewählte Werke, täglich von Samstag, 2. Dezember bis Mittwoch 6. Dezember 2023, 11 bis 14 Uhr.

Eintritt frei

Event-Foto

Ausgebucht:

Samstag 28. Oktober 2023 – Film und Live-Musik

«Dreieck der Sinne» - Impressionen aus Indien

Ein Film von Gerd Kleiker und Karl-Heinz Stevens

Film und Live-Musik | 28.10.2023 | 18 Uhr, Einlass 17:30 Uhr

Auf ihren Reisen durch Rajasthan und Südindien haben Gerd Kleiker und Karl-Heinz Stevens ihre Erlebnisse mit Kamera und Mikrofon festgehalten. Entstanden ist eine Komposition, in der Klänge und visuelle Eindrücke miteinander verschmelzen.

Die Präsentation wird von einer Lesung und von indischer Live-Musik begleitet. Elisabeth Hartmann liest aus dem indischen Tagebuch von Allen Ginsberg. Hindol Deb spielt Improvisationen auf der Sitar.

Eintritt frei - Spende sehr gerne

Event-Foto
Abb.: Daniela Bosenius

Samstag, 14. Oktober 2023 – Kleinkunst

Das Lächeln der Mona Lisa

Eine inspirierende Frau musikalisch vielfarbig in Szene gesetzt

Kleinkunst | 14.10.2023 | 19 Uhr

… und sie lächelt immer noch! Man redet so viel über sie, aber selten mit ihr, steht stundenlang an, um sie anzuschauen, deshalb stellen wir sie in den Mittelpunkt unseres Musikalischen Kleinkunstprogramms, um sie herum Kurt Tucholsky, auch Robert Stolz, noch mehr Musik mit Klavier, Violoncello und Gesang. Sie hat uns immer im Blick - deshalb lächeln wir musikalisch zurück!

Von und mit Daniela Bosenius, Gesang/ Cello/ Moderation und Julia Diedrich, Klavier.

Mehr Infos zu Daniela Bosenius: bosenius.info

Eintritt frei, Spende sehr gerne!

Event-Foto

Samstag, 21. Oktober 2023 – Konzert

Tango meets Orient

Konzert | 21.10.2023 | 18 Uhr

Die Musiker von «Tango meets Orient» stammen aus Chile, Argentinien, Deutschland und der Türkei und spielen lateinamerikanische und türkische Klassiker sowie Eigenkompositionen. Neues klingt vertraut, Altes kann neu entdeckt werden, denn hier treffen «exotische» Instrumente wie Oud und Ney auf bekannte wie Gitarre, Klavier und Trompete. Der mehrsprachige Gesang ist die Brücke zwischen den Kulturen: Tango und Milonga werden orientalisch, alte türkische Weisen erklingen mit neuer Instrumentierung.

Mehr über «Tango meets Orient»: tangomeetsorient.com/

Eintritt frei – Spende sehr gerne

Event-Foto

Sonntag, 22. Oktober 2023 – Vernissage

Ruksana Kausar

Künstlerin aus Frankfurt

Vernissage | 22.10.2023 | 12 Uhr

Meine fantasievollen und symbolischen Gemälde sind geprägt von meiner Kultur und der Tiefenpsychologie. Sie laden dich dazu ein, tief in das Innerste deiner Seele zu blicken und den Wert deiner Selbst wiederzuerkennen.

Farben begleiten mich seit Beginn meines Lebens, denn schon als Kind wurde mir die bunte Welt geschenkt, die ich sehr intensiv gespührt habe. So entwickelte sich in mir eine tiefe Leidenschaft für Farben und Kreativität. Meine Kindheit in Pakistan und die Zeit nach der anschließenden Auswanderung nach Deutschland in meiner Jugend waren geprägt von der jahrtausendealten, fernöstlichen Kultur, bei der besonders die Werte der Frau und der weiblichen Schönheit eine Rolle in meinem Leben spielten. Aus den spezifische Erwartungen an die Rolle der Frau und aus verschiedenen Schicksalsschlägen konnte ich mich nicht zuletzt mithilfe der Kunst herausarbeiten.

Positive Rückmeldungen der Medien und auch aus dem privaten Freundeskreis machten mir Mut und bestärkten mich auf meinem Weg. Heute ermöglicht mir meine Arbeit als Heilkundliche Psychotherapeutin und psychologischer Coach, verschiedene emotionale Aspekte bzw. Themen und spirituelle Nuancen des Menschen darzustellen.

Dauer der Ausstellung: Bis 26.11.23

Eintritt frei

Event-Foto

Sonntag, 15. Oktober 2023 – Finissage

Tape Drawings

Finding the perfect line

Finissage | 15.10.2023 | 12 Uhr

Sie sind herzlich zur Finissage am 15.10.2023 um 12:00 Uhr in die Kulturkirche Rondorf eingeladen. Tapeart von Chris Winkelmann, Kunst mit Klebeband. Der Münchner Autodesigner kreiert abstrakte Werke mit Tapeband. Die Bilder sehen aus wie gemalt und haben eine umfassende Struktur und Haptik.

"VOICES OF LOVE" heisst seine Ausstellung, bei der der Künstler Tonaufnahmen stilisiert mit buntem Tape darstellt. Sein Ansatz, "Stimmen der Liebe hören sich nicht nur wundervoll an sondern sind auch sehr ästhetisch in bildlicher Form."

Mehr über Christian Winkelmann:
tapedrawings.com
linktr.ee/tapedrawings

instagram: tapedrawingsbychriswinkelmann

Eintritt frei

Event-Foto
Foto: Haunschild/ Müller/ Zolotov

Sonntag, 27. August 2023 – Konzert

Jazz Guitar Night in Rondorf

Haunschild/ Müller/ Zolotov

Konzert | 27.08.2023 | 18 Uhr

Hier treffen 3 Virtuosen aufeinander, die sich schon sehr lange kennen und die ihre grenzenlose Leidenschaft zur Gitarre verbindet.

Frank Haunschild gehört zu den bekanntesten Jazzgitarristen Deutschlands und ist Professor an der renommierten Hochschule für Musik und Tanz in Köln. Seine Meisterschüler Müller und Zolotov hat er viele Jahre unterrichtet und inspiriert. Aus dem Lehrer-Schüler Verhältnis ist eine lange Freundschaft entstanden und so kam auch die Idee für dieses besondere Gitarrentrio.

Bruno Müller ist ein Kind Rondorfs, aber schon viele Jahre auf den Bühnen dieser Welt unterwegs. Nach dem Motto „Playin’ Guitar for a living“ ist er in diversen musikalischen Genres zu Hause und arbeitet für viele bekannte Jazz- und Popstars. Till Brönner, Stefan Raab, Mezzoforte uva.

Vitaliy Zolotov stammt ursprünglich aus der Ukraine und kam 2003 nach Deutschland, um bei Frank Haunschild an der Musikhochschule in Köln zu studieren. Auch er ist in der deutschen Jazzszene sehr aktiv und tourt mit vielen verschiedenen Projekten durch die Weltgeschichte.

An diesem Abend werden die drei Musiker ihre Liebe zur Gitarre zelebrieren und über bekannte und unbekanntere Songs improvisieren. Ihre akustischen und elektrischen Instrumente lassen sie dabei klingen wie ein ganzes Orchester.

Mehr zu den Musikern auf ihren Websites:

frankhaunschild.de
bruno-mueller-music.de
vitaliyzolotov.de

Eintritt frei, Spenden erbeten

Ausstellungs- und Konzertreihe : Gila Abutalebi & Friends

Event-Foto
Abb.: Mango und Paul

Sonntag, 25. Juni 2023 – Konzert und Finissage

Mango und Paul

Akustik Duo

Konzert und Finissage | 25.06.2023 | 17 Uhr

+++ Reservierung erforderlich +++

Und zur Finissage am Sonntag, 25. Juni 2023 um 17 Uhr gibt es dann das dritte Konzert mit den fantastischen Hammer-Musikern Mango und Paul – Akustik Duo. Beide waren international unterwegs und werden uns eine wunderschöne, fröhliche Finissage bescheren.

Die Plätze für dieses Konzert sind limitiert und es wird um verbindliche Anmeldung gebeten unter: look@gilaabutalebi.world oder paul.link@linkarchitekten.de

Mehr Infos zu Mango und Paul unter mangomusic.de

Eintritt frei, Spenden erbeten

Ausstellungs- und Konzertreihe : Gila Abutalebi & Friends

Event-Foto
Abb.: Nils Kercher

Freitag, 5. Mai 2023 – Konzert

Nils Kercher & Kira Kaipainen

African Pulse & Nordic Space

Konzert | 05.05.2023 | 20 Uhr

+++ Reservierung erforderlich +++

Heute dürfen wir zum ersten Konzert im Rahmen der Ausstellung „Glück – In Love with Nature“ von Gila Abutalebi bei den Link Architekten in der Kulturkirche Rondorf im Kölner Süden einladen:

Nils und Kira sind zwei absolut außergewöhnliche internationale Musiker, die unsere Herzen schon lange erobert haben …

Pressestimmen: „bezaubernd“ (WDR 5) // „große Sogwirkung“ (Jazzthetik) // „…kosmopolitisch geschickt zwischen einem Paul Simon, Youssou N'Dour und Peter Gabriel… ganz ähnlich wie die Stimme des ersten Genesis-Sängers strahlt auch Kerchers Stimme in den hohen Lagen eine charismatische Faszination aus…Nils Kerchers modernstes Album“ (Musikreviews 3-2020)

Die Plätze für dieses Konzert sind limitiert und es wird um verbindliche Anmeldung gebeten unter: look@gilaabutalebi.world oder paul.link@linkarchitekten.de

Eintritt frei, Spenden erbeten

Ausstellungs- und Konzertreihe : Gila Abutalebi & Friends

Event-Foto
Abb.: Niki Gliki, Vasili Ketentzoglou, Evi Kanelou, Özgür Murat, Asoniti Spiro, Deniz Köseoglu, Volker Schmitz

Samstag, 20. Mai 2023 – Musik und Literatur

So oder so ist das Leben

So oder so ist Musik

Öyle veya böyle dir Hayat

Oye beya böye dir Müzik

Musik und Literatur | 20.05.2023 | 20 Uhr

+++ Reservierung erforderlich +++

So oder so… das einzigartige Musikerlebnis präsentiert Poesie, Kultur und das breitgefächerte musikalische Repertoire des Mittelmeerraums.
Hoffnung und Zukunft, Sehnsucht und politisches Wollen interpretiert von fantastischen Musikern, die die mitreißende Überzeugungskraft ihrer Lieder leben. Ein Konzert mit Klassikern der griechischen, türkischen und kurdischen Musiktradition, ergänzt um begnadete eigene Kompositionen in der traditionellen und ursprünglichen Intonation mediterraner Melodien.

Ein Erlebnis aus Musik und Literatur. Ein spannendes Wechselspiel zwischen Musik und Literatur entsteht. Leidenschaft, Charisma, Energie und das starke Band zum Publikum machen diesen Abend zu einem unvergleichlichen Erlebnis.

Niki Gliki: Gesang
Vasili Ketentzoglou: Klassische Gitarre
Evi Kanelou: Percussion
Özgür Murat: Gesang, Hirtenflöte
Asoniti Spiro: Akustische Gitarre
Deniz Köseoglu: Saz
Volker Schmitz: Erzähler

Die Plätze für dieses Konzert sind limitiert und es wird um verbindliche Anmeldung gebeten unter: paul.link@linkarchitekten.de

Eintritt frei, Spenden erbeten

Ausstellungs- und Konzertreihe : Gila Abutalebi & Friends

Event-Foto
Abb.: Martin Sasse mit Bobby Mc Ferrin (r) . © martinsasse.de

Mittwoch, 24. Mai 2023 – Konzert

Martin Sasse

Konzert | 24.05.2023 | 20 Uhr

+++ Reservierung erforderlich +++

Auch das zweite Konzert im Rahmen der Ausstellung „Glück – In Love with Nature“ von Gila Abutalebi bei den Link Architekten in der Kulturkirche Rondorf wird eine Sensation mit dem ohnehin weltweit berühmten Jazzpianisten Martin Sasse - welch große Ehre!

Die Plätze für dieses Konzert sind limitiert und es wird um verbindliche Anmeldung gebeten unter: look@gilaabutalebi.world oder paul.link@linkarchitekten.de

Mehr Infos zu Martin Sasse unter martinsasse.de

Eintritt frei, Spenden erbeten

Ausstellungs- und Konzertreihe : Gila Abutalebi & Friends

Event-Foto
Abb.: Gila Abutalebi

Sonntag 23. April 2023 – Vernissage

GLÜCK – In Love with Nature

Ausstellung von und mit der Kölner Künstlerin Gila Abutalebi

Vernissage | 23.04.2023 | 12 Uhr

Finissage So. 25.06.2023, 12 Uhr.

Kein Künstler „schreibt“ so akribisch an seinen Bildern wie die kosmopolitische Iranerin Gila Abutalebi. Seit der Kindheit ist das handschriftliche Schreiben für die Bildermacherin ihr Denk- und Kommunikationswerkzeug. Die polyglotte Künstlerin stellt ihre einzigartigen, mehrdimensionalen, abstrakten und expressiven Werke national und international aus.

Es erwartet uns ein Auszug aus ihrer aktuellen Serie „Glück – In Love with Nature“. Abutalebi hat ihr Glück aber nicht nur in der Natur gefunden, sondern auch in der Musik, die ihre Arbeit vielfach begleitet.

Link Architekten und die Bildermacherin laden somit zu den jeweiligen Konzerten während der Ausstellung herzlichst ein und bitten um eine Spende für die Musiker am Abend der Konzerte.

Die Plätze für die Konzerte sind auf 100 Personen limitiert und es wird um eine verbindliche Anmeldung gebeten: paul.link@linkarchitekten.de und look@gilaabutalebi.world

1. Konzert: Freitag, 5. Mai 2023 um 20 Uhr:
Nils Kercher & Kira Kaipainen – African Pulse & Nordic Space

2. Konzert: Mittwoch, 24. Mai 2023 um 20 Uhr:
Martin Sasse - der Jazzpianist

3. Konzert zur Finissage am Sonntag, 25. Juni 2023 um 17 Uhr:
Mango und Paul – Akustik Duo

Mehr Infos zu
Gila Abutalebi: gilaabutalebi.world
Martin Sasse: martinsasse.de
Nils Kercher: nilskercher.com
Mango und Paul: mangomusic.de

Eintritt frei – Spenden erbeten

Abb.: LivingTones

Sonntag, 26. März 2023 – Konzert

LivingTones - A Cappella-Frühjahrskonzert 2023

Special Guests: scamble | a cappella

Konzert | 26.03.2023 | 18 Uhr

Nach langer Coronapause geben die LivingTones nun mit ihrem großartigen Vocalcoach Lena Krüger wieder Gas! In Kombination mit Scamble a cappella entsteht ein musikalisch abwechslungsreiches Programm. Seit 2012 singen die LivingTones poppige und jazzige, deutsche und englische Vokalstücke. Sie verbindet die Leidenschaft, Musik über A-Cappella-Gesang auszudrücken und den Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, wenn sie moderne Pop-Stücke oder klassische Lieder in etwas anderer Art und Weise vortragen.

Acht fortgeschrittene Freizeitsänger mit Erfahrung aus zahlreichen Chören und Ensembles singen aus Spaß, zum Spaß und vor allem mit viel Spaß. LivingTones sind Bettina Tilly und Inga Liedtke (Sopran), Katja Schreier und Maren Steinhoff (Alt), Bernhard Fieten und Fabian Völler (Tenor), Roman Tilly und Michael Wandel (Bass).

Danke, dass Sie (selbst-) getestet und „maskiert“ kommen!

Der Eintritt ist frei, die gesammelten Spenden gehen an die Künstler und die „Bunte Bank“ Brühl bunte-bank-bruehl.de, ein inklusives Wohnprojekt.

Mehr Infos zu LivingTones: livingtones.de

Eintritt frei – Spende sehr gerne

Abb.: Aus Veranstaltungshinweis

Sonntag, 26. März 2023 – Lesung

Gedichte der Völker

Interpretiert von 10 Muttersprachlern

Lesung | 26.03.2023 | 12 Uhr

Moderation: Dr. Horst Linker

Zu unseren Mitbürgern gewordene Nachbarn tragen in ihrer Muttersprache ein von ihnen selbst ausgewähltes Gedicht aus ihrer Heimat vor. Es werden in 10 Sprachen verschiedene Künstler Interpreten vortragen - 3 Sprachen werden über eine CD abgespielt.

Japanisch - Ken Nakata | Griechisch - Elisabeta Anastasiou | Türkisch - Hatiche Keskin | Polnisch - Johanna Jakosch | Ungarisch - Janosch Kadar | Russisch - Julia Grosch | Portugiesisch - CD von Maritza | Bengali - Abdus Sattar | Französisch - Chris Assjou | Deutsch - CD - Hermann Hesse.

Nacheinander wird Horst Linker den Lesenden vorstellen, Name, Titel des Gedichtes mit einer kurzen Inhaltsangabe, so dass sich die Zuhörer auf die Musikalität und die Schwingung des jeweiligen einlassen können.

Einige Interpreten tragen Ihre Gedichte mit eingespielter Musik vor.

Eintritt frei

Event-Foto
Motiv: Lothar Heidepeter / Photo: iStock.

Sonntag, 19. März 2023 – Konzert

Wasser

Kammerchor Musica Mundi

Konzert | 19.03.2023 | 18 Uhr

„Wasser“ – Element und Lebenselixier, Baustein und Straße, Symbol und geheimnisvoller Lebensraum, Urform und Ursprung alles Lebens und doch bedrohlich... So ist es kein Wunder, dass dieses faszinierende Motiv immer wieder Inspirationsquelle für Dichter und Musiker war.

Am So, 19.03. lädt der Kammerchor Musica Mundi gemeinsam mit Cantica Nova, dem Chor der Musikschule Neuss, herzlich in die Kulturkirche Rondorf zu einer musikalischen Zeitreise zu diesem spritzigen Thema ein. Dabei präsentieren die beiden Chöre Werke von der Klassik bis zum Popsong und passieren, begleitet von Ulrich Deppe am Klavier, stille musikalische Gewässer ebenso wie dramatische Fluten. Markus Mostert hat die Leitung und navigiert Sänger*innen und Publikum auch bei hohem Seegang sicher durch den Abend.

Mehr Infos zum Chor: kammerchor-musicamundi.de

Eintritt frei, Spenden erbeten

Event-Foto
Robert Niesse : A Painted And Padded Wall Object

Sonntag 5. Februar 2023 – Finissage

Robert Niesse

Painted And Padded Wall Objects

Die Verschmelzung vielschichtiger Malerei zu einem homogenen, dreidimensionalen Bildkörper

Finissage | 05.02.2023 | 12 Uhr

Die mit dem Rakel aufgetragenen Farbschichten überlagern, sind zum Teil semi-transparent, verdecken, lassen partiell tiefere Farbschichten durchstoßen, verfließen beim Arbeitsprozess ineinander und bilden neue Farb-Ab- und Verläufe. Die dreidimensionale Form des „Wandobjektes“, in der die Bildoberfläche durch die homogenen Rundungen in gesteigerter Bewegung zu sein scheint, gibt eine Rückmeldung über die erfolgreiche Verschmelzung beider Bildebenen, die der malerischen wie die der formgebenden.

Gezeigt wird eine neue Werkreihe an dreidimensionalen Arbeiten von Robert Niesse, seine sogenannten „painted and padded wallobjects“. Öffnungszeiten Mo.–Fr. 15:00 bis 18:00 Uhr oder nach Vereinbarung.

Mehr Infos: www.robert-niesse.com

Es gilt die aktuelle Corona-Schutzverordnung.

Eintritt frei

Event-Foto
Valérie Paquereau: Horizon. Aquarell 70 x 100 cm

Sonntag, 5. März 2023 – Vernissage

Zurück ans Licht - Valérie Paquereau

Ausstellung Malerei - Aquarelle auf Papier

Vernissage | 05.03.2023 | 12:12 Uhr

Die Aquarelltechnik ermöglicht durch die Leichtigkeit des Pinselstrichs, mit den Farbpigmenten zu spielen und den Farben eine unvergleichliche Transparenz zu verleihen. Das Großformat verstärkt dieses Spiel durch die Kraft der Gravitation. Der Lack, der die Bilder bedeckt, bewahrt die Intensität der Farben, die sonst beim Trocknen verloren ginge. Durch die Kraft der Farben und die Transparenz erinnern die Werke an die Leuchtkraft alter Kirchenfenster.

Der März ist der Monat der Tagundnachtgleiche, der Monat der Rückkehr des Lichts. Musiker aus Ländern, in denen die Sonne das Leben beherrscht, werden die Vernissage begleiten. Unter Anderen: Die Gruppe Tango Meets Orient (klassische türkische, spanische und lateinamerikanische Stücke) und der Pianist Pedro Correa aus Chile.

Eintritt frei

Event-Foto
Stefanie Wüst

Samstag 21. Januar 2023 – Liederabend mit Diner

Von Liebe, Lust & Leidenschaft

Lieder, Songs und Chansons über die Höhen und Tiefen der Liebe. Im Rahmen eines aphrodisiatischen Diners.

Liederabend mit Diner | 05.02.2023 | 19 Uhr

Lieder, Songs und Chansons über die Höhen und Tiefen der Liebe. Von Dowland über Mozart, Schumann zu Weill & Satie, Gershwin und Hollaender und mehr ... . Ein musikalisch-amouröser Gang durch Liebes-Songs der letzten Jahrhunderte.

Gesang: Stefanie Wüst  /  Klavier: Nadja Bulatovic.

Begleitet von aphrodisierenden Entdeckungen und einem Menü voller lukullischer Köstlichkeiten.

Catering / Speisen: Ruki Karbeyaz.

Menü: Bei Anmeldung bitten wir um Hinweis, ob vegan / vegetarisch erwünscht.

Preis: 60 € inkl. Getränke, Menü, Konzert. Begrenzte Teilnehmerzahl. Veranstalterin: Stefanie Wüst.

Ticket-Bestellung per E-Mail unter paul.link@linkarchitekten.de oder telefonisch unter 02233 2781.

Mehr Infos zu Stefanie Wüst: stefanie-wuest.com

Es gilt die aktuelle Corona-Schutzverordnung.

Eintritt frei

Rückblick 2022:

Event-Foto
I. Ittel-Fernau und M. Kampmann

Freitag 2. Dezember 2022 – Liederabend

Kölsche Weihnacht

Halleluja auf kölsch und hochdeutsch

Ingrid Ittel-Fernau (Klavier, Gesang) & Monika Kampmann (Gesang, Gitarre)

Liederabend | 02.12.2022 | 18 Uhr

Die Musikerinnen lassen die Botschaft der Engel erklingen: Friede auf Erden in unserer so bedrängten Zeit. Rufen wir uns frohe Weihnacht zu und stimmen wieder in das HALLELUJA ein, mit Liedern und Texten in kölscher Mundart und hochdeutscher Sprache.

Monika Kampmann und Ingrid Ittel-Fernau brachten diese Botschaft schon in vielen Auftritten und Konzerten, in Texten und Liedern und auf CD zum Ausdruck. Im gemeinschaftlichen Erleben und Mitsingen entsteht ein Gefühl der Geborgenheit.

Es gilt die aktuelle Corona-Schutzverordnung.

Eintritt frei - Spende sehr gerne

Foto: Gerd Kleiker, klang raum köln

Samstag 5. November 2022 – Film und Musik

klang raum köln

Köln anders…. hören und sehen

Caroline Thon (Saxophone), Meike Herzig (Flöten), Christoph Schumacher (Percussion)

Foto-Video-Collage | 05.11.2022 | 18 Uhr

Köln hat eine Vielzahl von umbauten Räumen mit unverwechselbaren akustischen Phänomenen und architektonischen Besonderheiten. Diese Besonderheiten Kölns werden in einer circa 33 minütigen Foto-Video-Collage fotografisch und akustisch zu einer Erlebnisreise durch Köln zusammengefasst. Musiker und andere Künstler beleben sie visuell und auditiv durch Performance-Aktionen mit Vocal- und Instrumentalmusik. Besondere Räume der Stadt sind beispielsweise der unterirdische Wasserspeicher „Severin II“ aus dem Jahre 1901 mit einer mittleren Nachhallzeit von mehr als 40 Sekunden und der Fernwärmetunnel unter dem Rhein.

Die Autoren und Realisatoren des Projekts sind: Johan van Beers (Grafik-Design, Fotografie, Fine-Art-Printing) Gerd Kleiker (Fotografie, Licht-Design) Karl-Heinz Stevens (Fieldrecording, Audio-Realisation)

Es gilt die aktuelle Corona-Schutzverordnung.

Eintritt frei - Spende sehr gerne

Abb.: Aus Veranstaltungsflyer

Samstag 22. Oktober 2022 – Musikalisch-literarischer Abend

Romea & Julio – blind date mit Folgen

Wirreleien und Liebelungen, in Text und auf Taste, auch vorgesungen

Von und mit Daniela Bosenius, Gesang/ Violoncello/ Moderation und Julia Diedrich, Klavier

Musikalisch-literarisch | 22.10.2022 | 18 Uhr

Das berühmte Liebespaar steht Pate für das Musikalische Programm: Liebeslieder werden erklingen :-), je te veux! Denn der Mensch hat Sehnsucht nach dem göttlichen Gegenüber. Doch der Titel verrät auch, dass es nicht ganz ernst zugehen wird bei diesem wichtigen Thema, nicht nur Kurt Tucholsky wird Wolken am blauen Himmel verwirren, wir suchen Rat bei dating-Anbietern und stellen dabei fest, dass selbst tragische Liebespaare eines Andrew Ll. Webber oder Vincenzo Bellini bisweilen grotesk oder komisch sein können. Sprühender Humor, eine Prise Cello-Klang, virtuose Klischeelosigkeit und auch das Rütteln am Märchenturm erwarten das gespannte Publikum – wie das eben im echten Theater des Lebens so ist!

Es gilt die aktuelle Corona-Schutzverordnung.

Eintritt frei - Spende sehr gerne

Bild zum Event
Abb.: Stefanie Wüst
2 Motive «Melancholie»
Valérie Paquereau

Freitag, 30. September 2022 – Konzert / Vernissage

Wer hat Angst vor dem schwarzen Hund?

Über die Melancholie.

Star-Sopranistin Stefanie Wüst
Klavier: Christopher Arpin

Konzert / Vernissage | 30.09.2022 | 20 Uhr

Mit Musik von J. Dowland, W.A. Mozart, G. Mahler, K. Weill, F. Hollaender, M.F. Lange, G. Crumb, H. Eisler.

Anmeldung bitte unter lawuest@yahoo.de
Mehr Infos: stefanie-wuest.de

Im Rahmen dieses Konzertes findet auch die Vernissage zur Ausstellung «Melancholie» von Valérie Paquereau statt.

Valérie Paquereau schreibt über sich: «Seit jeher begleiten mich zwei Leidenschaften: Eine für die Natur und eine für das Zeichnen und Malen. Nach dem Studium der Geowissenschaften an der École Normale Supérieure Rue d'Ulm konnte ich mir einen meiner Träume erfüllen: In einem Naturpark zu arbeiten. Das Zeichnen und Malen hat mich jedoch immer dorthin begleitet, wohin mich mein Studium oder mein Berufsleben geführt haben: Nach Montreal, Cherbourg und Caen. Aber erst in Köln bin ich durch den Maler Lucian Drenea zum Aquarell gekommen. Seit der Begegnung mit dieser Technik hat mich das Aquarell nicht mehr losgelassen.»

Öffnungszeiten der Ausstellung: Die Ausstellung geht bis Ende Oktober – tägliche Besichtigungen Mo. bis Fr. 15 - 18 Uhr. Sonstige Zeiten auf Anfrage bei LINK ARCHITEKTEN.

--

Es gilt die aktuelle Corona-Schutzverordnung.

Eintritt frei - Spende sehr gerne

Foto: Stefan Petry
Abb.: Merlin's Way auf der Hürther Rocknacht 2018. Foto: Stefan Petry

Samstag 11. Juni 2022 – Vernissage und Konzert

Stefan Kuenen & Merlin's Way

Vernissage und Konzert | 11.06.2022 | 18 Uhr

Geschlossene Veranstaltung. Anmeldungen unter paul.link@linkarchitekten.de.

 

Spende sehr gerne

Portraitfoto Sofia Papazoglou, Sängerin
Abb.: Sofia Papazoglou, Sängerin

Freitag 10. Juni 2022 – Konzert

Spiro Asonitis presents

Sofia Papazoglou

Konzert | 10.06.2022 | Beginn: 20.15 Uhr

Sofia Papazoglou mit ihrer mitreißenden Stimme wird ihre Lieder unplugged vortragen. Sofia ist in Brüssel als Kind von Gastarbeitern geboren, zog aber im Alter von sechs Jahren mit ihrer Familie nach Saloniki, wo sie später Pädagogik und Gesang studierte. Heute ist sie ein Star des griechischen Rembetiko und griechischer zeitgenössischer Folklore. Sie singt mit zahlreichen führenden griechischen Künstlern, darunter Dalaras, Glykeria, Alkionos Ioanidis, Parios und vielen mehr. Ihre Stimme ist einmalig und eine der besten Griechenlands. Unter anderem gibt sie ihre Stimme dem Symphonie-Orchester Mikis Theodorakis.

Sofia Papazoglou tourte zudem mit verschiedenen musikalischen Projekten in Griechenland, Deutschland, Schweden, Belgien, Israel, Norwegen, Zypern, Großbritannien, Holland, Australien, Palästina, USA, Spanien und der Türkei.

Der Gitarrist, Vasili Ketentzoglou begleitet Sofia.

Es gilt die 2G-Plus-Regel.

Eintritt frei - Spende sehr gerne

Foto: Nine Steps

Sonntag, 15. Mai 2022 – Konzert

Brass and rhythm

Nine Steps

Konzert | 15.05.2022 | 18 Uhr

Zu Gast wird sein die Kölner Jazzformation «Nine Steps - Brass & Rhythm». Der musikalische Köcher der Nine Steps umfasst ein breites Repertoire: Titel von Count Basie, Stan Getz, Carlos Puebla, Hank Mobley bis hin zu Amy Winehouse, aber auch eigene Kompositionen und Arrangements.

Die Anfänge der Band liegen im Jahr 2014. Den (Un-)Ruhestand ausfüllend formierten sich jazzaktive Rentner und noch Berufstätige zu einer Combo, zunächst auftretend als «Hövi Brassband». Times are changing. Aus den Anfängen entwickelte sich eine 9-köpfige Formation. 3 Frauen und 6 Männer; alle langjährig banderfahren, auftrittserprobt und hochambitioniert. Gleichwohl blieb die Gruppe „Hobby“-Band, was heißt, nicht von der Musik leben zu müssen.

www.ninesteps.de / facebook.com/NineSteps

Eintritt frei - Spende sehr gerne

Abb.: Fotoausstellung von Gerd Corona und Gerd Kleiker

Sonntag 24. April 2022 – Ausstellung

Sichtweisen

Landschaften und Architektur aus einem anderen Blickwinkel

Fotoarbeiten von Gerd Corona und Gerd Kleiker

Ausstellung | 24.04.2022 | 12 Uhr

In der Fotoausstellung der beiden Künstler geht es darum, das Gewohnte außer Acht zu lassen. Ungewöhnliche Perspektiven und Bildgestaltungen in großformatigen Farb- und Schwarz-Weiß-Motiven fangen den Betrachter bereits auf dem ersten Blick.

Das dokumentarische, realitätsnahe Ablichten steht somit nicht im Fokus der künstlerischen Arbeiten. Vielmehr führt das Spiel mit Licht und Formen sowie die besondere Kamera-Perspektive zu völlig neuen Sichtweisen auf die fotografierten Räume und Orte. Kurzum, diese Fotoarbeiten sind emotionale «Eyecatcher» mit der Absicht, bleibende Eindrücke bei dem Betrachter zu hinterlassen.

Bitte beachten Sie die 2G-plus-Regel.

Eintritt frei - Spende sehr gerne

Abb.: Flutaltar, Roland Michel. Das Material: Holzbretter, die noch mit einer Schlammschicht aus der Hochwasserkatastrophe am 15.7.2021 bedeckt sind.

Samstag 2. April 2022 – Finissage

Fäuste Selfies

Finissage | 02.04.2022 | 18 Uhr

Wir präsentieren einen Blick ins Werk des Bildhauers Roland Michel aus der Südeifel. Mit seinen großformatigen, karikaturenhaften Skulpturen in Holz trifft der mehrfache Preisträger von «Kunst am Bau» – Wettbewerben den Nerv der Zeit. Mit der Reihe «Fäuste» greift er den immer schneller und härter werdenden Schlagabtausch in Politik und Gesellschaft auf. Die Reihe «Selfies» thematisiert das allgegenwärtige Bedürfnis der Selbstdarstellung: Sehen und gesehen werden – ein Thema, das nicht erst mit den sozialen Medien en Vogue geworden ist. Der Künstler ist anwesend.

>> Download des Flyers zur Finissage (PDF, 1 MB).

Es gilt die Corona-Schutzverordnung NRW. Wir bitten um das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

Eintritt frei

Portraitfoto W. Bode
Foto: Nils Lindenstrauß

Sonntag, 13. Februar 2022 – Konzert & Lesung

Shades of Love - Licht und Schatten der Liebe

Konzert & Lesung mit Winfried Bode – Musik und Worte zum Valentinstag

KonzertLesung | 13.02.2022 | 17 Uhr

Kein Thema ist im Leben, in der Musik, in der Literatur so mächtig wie die Liebe. Sie ist sogar mächtiger als ihr starker Widerpart, der Hass. Am frühen Vorabend des Valentinstages widmet der Sänger, Gitarrist, Song-Schreiber und Vorleser Winfried Bode allen Liebenden eine bunt leuchtende und vielfach schattierte Auswahl von Liedern und Literatur-Texten - sowohl Werke berühmter AutorInnen, als auch Selbstverfasstes.

Anmeldungen erforderlich - telefonisch unter (0221) 42 80 11 oder per E-Mail info@songpower.de

Bitte beachten Sie die 2G-Plus-Regel.

Mehr Infos: Winfried Bode, !Songpower!Entertainment, Zülpicher Str. 227, www.songpower.de

Freier Eintritt - Spenden sind willkommen - Es gilt die 2-G-plus-Regelung

Rückblick 2021:

Soforthilfeprogramm «Kirchturmdenken» 2021

Kirchturmdenken-Dokumentation

Immer wieder wurden internationale Künstler nach Rondorf eingeladen – nun hatten wir die Möglichkeit erhalten, 2021 diese besondere Tradition fortzuführen - dank des besonderen Bundesprogrammes «Kirchturmdenken»! Und wir waren einer der Teilnehmer!
Ziel des Soforthilfeprogramms «Kirchturmdenken - Sakralbauten in ländlichen Räumen: Ankerpunkte lokaler Entwicklung und Knotenpunkte überregionaler Vernetzung» ist, (ehemalige) Sakralbauten und Klosteranlagen als Orte für Kulturangebote auch in ländlichen Regionen zugänglich zu machen, regionale Zugehörigkeit und gesellschaftliche Integration zu stärken und die Lebensqualität vor Ort zu verbessern – wir durften dabei sein und Sie haben mit uns gefeiert! > PDF > Hier finden Sie einen PDF-Download der Kirchturmdenken-Dokumentation. Mit freundlicher Genehmigung des ATHENA-Verlages.

Unterstützer und Förderer – Förderzeitraum beendet zum 31.12.2021:

In Zeiten der Corona-Schutzverordnung(en)

Im Rahmen der bisherigen und zu erwartenden aktualisierten Corona-Schutzverordnung(en) war und ist leider nur ein eingeschränkter Musik- und Ausstellungsbetrieb möglich. Wir freuen uns sehr, dass Sie auch digital an unseren Events teilnehmen. Am 28. April 2021 haben wir mit Erfolg im Format der Hauskonzerte «One world together at home» ein YouTube-Konzert durchgeführt und eine vierstellige Spenden-Summe für den KSJ-Trägerverein sammeln können.

Hier der Link zu unserem Video vom Hauskonzert.

 

+ + + Veranstaltung im Rahmen des Bundesprogrammes 2021 «Kirchturmdenken» + + +

An dieser Stelle werden Sie am 31.12. den Link finden, der Sie zum Livestream führt.

Abb.: Aus Veranstaltungsflyer

Freitag 31. Dezember 2021 – Gala

Silvester-Gala

Daniela Bosenius
Am Klavier : Julia Diedrich

Gala | 31.12.2021 | 18 Uhr

Es gibt für etwa 20 Gäste und Musiker ein mehrgängiges Menü im Rahmen einer 8stündigen Live-Gala von und mit Daniela Bosenius und Julia Diedrich. Non-Stop ab 18 Uhr. Ein unvergesslicher und vergnüglicher Abend erwartet Sie!

Die Lebenswege des Komponisten, Sängers, Interpreten und Autors Georg Kreisler und des Schauspielers, Regisseurs, Drehbuchautors, Schnittmeisters, Komponisten, Filmproduzenten und Komikers Charlie Chaplin haben sich tatsächlich gekreuzt – wenn auch nur kurz. Obwohl die beiden eine Generation trennt (geboren 1889 und 1922), vereint sie der kritische Blick auf das Zeitgeschehen, kreuzen sich ihre künstlerischen Antworten auf die Gesellschaft.

Daniela Bosenius und Julia Diedrich werden in diesem musikalisch-literarischen Rezital die Begegnung der beiden Multitalente in der Musik verwirklichen und verfolgen und bei all der Unterschiedlichkeit der Lebenswege genau in den Tönen und Klängen ihre Gemeinsamkeit entdecken: die Parodie der Erwartung des Publikums.

 

Nur für geladene Gäste. Es gilt die 2G-Plus-Regel.

+ + + Veranstaltung im Rahmen des Bundesprogrammes 2021 «Kirchturmdenken» + + +

Abb.: Sofia Papazoglou, Gesang und Vassilis Ketentzoglou, Gitarre

Sonntag 5. Dezember 2021 – Konzert

Das Konzert wird live gestreamt – Link folgt

Spiro Asonitis presents

Sofia Papazoglou

Konzert | 05.12.2021 | 18:30 Uhr

Sofia wird ihre Lieder mit ihrer mitreißenden Stimme unplugged vortragen. Dabei wird sie begleitet von Vassilis Ketentzoglou, einem der bekanntesten Virtuosen der klassischen Gitarre in Griechenland.

Sofia Papazoglou ist in Brüssel als Kind von Gastarbeitern geboren, zog aber im Alter von sechs Jahren mit ihrer Familie nach Saloniki, wo sie später Pädagogik und Gesang studierte. Heute ist sie ein Star des griechischen Rembetiko und griechischer zeitgenössischer Folklore. Sie singt mit zahlreichen führenden griechischen Künstlern, darunter Dalaras, Glykeria, Alkionos Ioanidis, Parios und vielen mehr. Ihre Stimme ist einmalig und eine der besten Griechenlands. Unter anderem gibt sie ihre Stimme dem Symphonie-Orchester Mikis Theodorakis.

Sofia Papazoglou tourte zudem mit verschiedenen musikalischen Projekten in Griechenland, Deutschland, Schweden, Belgien, Israel, Norwegen, Zypern, Großbritannien, Holland, Australien, Palästina, USA, Spanien und der Türkei.

Wir bedanken uns bei Spiro Asonitis, der Moderator und Mitveranstalter dieses Abends ist.

Unser Dank geht ebenso an Martin Ernst von MuXX TV für die Streaming-Technik.

Nur für geladene Gäste. Es gilt die 2G-Plus-Regel.

Abb.: Adobe Stock

Freitag 17. Dezember 2021 – Adventsveranstaltung

Musikalischer Adventszauber

Konzert | 17.12.2021 | ab 14 Uhr

Die Dorfgemeinschaft Rondorf veranstaltet dieses Jahr wieder ein vorweihnachtliches Zuhör- und Mitsingkonzert. Es wird an verschiedenen Orten in Rondorf gespielt:

Fr, 17.12. 18.30 Uhr und 19.30 Uhr: Bläserensemble spielt vom Turm der alten Kirche/ Atelier Link Rondorf

Sa, 18.12. 14 Uhr - 15 Uhr: Brüder-Grimm-Straße/ Sesamstraße

15.30 Uhr - 16 30 Uhr: Landsberger Straße

So, 19.12. 12 Uhr: Kirchplatz, Hahnenstraße 18

Es erklingen Advents- und Weihnachtslieder zum Zuhören und Mitsingen.

Bitte beachten Sie die 2G-Plus-Regel.

Eintritt frei

+ + + Veranstaltung im Rahmen des Bundesprogrammes 2021 «Kirchturmdenken» + + +

Jarrod Lawson
Abb.: Jarrod Lawson

Sa. 30. Oktober – Konzert

Jarrod Lawson, Jazz

Be the Change / Tour 2021
Soul / RnB / Jazz / Pop

Konzert | 30.10.2021 | 19 Uhr


Zum Auftakt „Kulturkirche Rondorf – reloaded 2.0“ haben wir einen besonderen Künstler zu Gast in unserer ehemaligen Kirche in Köln-Rondorf eingeladen: Jarrod Lawson. Seine innige Mischung aus Soul und Jazz machte sein erstes Album zu einem der bedeutendsten und preisgekrönten Alben des 21. Jahrhunderts inklusive FM Award. Jetzt meldet sich der Singer-Songwriter-Keyboarder mit seinem lang erwarteten zweiten Album zurück.

Line-up: Jarrod Lawson – vocals/piano/keys // Christopher Friesen - e-bass // Trent Baarspul – guitar // Brian Foxworth – drums/perc

NUR FÜR GELADENE GÄSTE

Bitte beachten Sie die 2G-Regel.

+ + + Veranstaltung im Rahmen des Bundesprogrammes 2021 «Kirchturmdenken» + + +

Abb.: Ganna Gryniva

Samstag 13. November 2021 – Konzert

Ganna Gryniva

Konzert | 13.11.2021 | 17 Uhr

Einlass: 16:30 Uhr

In ihrer Solo-Performance mit Loops und Effekten vereint Ganna Gryniva die Authentizität und die Traditionen des Gesangs aus der Ukraine mit zeitgenössischer Komposition. Alles beginnt mit einer einfachen Melodie, die in einen Raum voller unerwarteter Harmonien, Rhythmen und Atmosphären eingebettet wird: Live und ganz allein mit der Stimme.

Ganna Gryniva ist Sängerin, Komponistin und Pianistin aus Berlin. Auf der Suche nach ihrer eigenen Stimme in der zeitgenössischen Musik ist sie als Bandleaderin, Side-Woman, interdisziplinäre Performance- und freie Improvisation-Künstlerin aktiv. Aufgewachsen in der Ukraine und Deutschland sucht Ganna nach Wegen, ihre verschiedenen kulturellen Wurzeln zum Ausdruck zu bringen. Ganna tritt regelmäßig mit verschiedenen Ensembles und ihren eigenen Projekten auf, wie dem ukrainischen Ethno-Jazz Quintett GANNA. 2020 veröffentlichten Double Moon Records und JazzThing Next Generation das neue Album von Ganna «Dykyi Lys» («Wild Fox» aus dem Ukrainischen), welches eine bemerkenswerte Anerkennung der internationalen Presse erhielt. Zu den jüngsten Höhepunkten gehört die Zusammenarbeit mit Kurt Rosenwinkel und seinem Label Heartcore Records: Ganna arrangierte und sang das Lied «Spivanka» zusammen mit den Jazzgrößen Louis Cole am Schlagzeug, Michael League am Bass, Pedro Martins und Daniel Santiago an den Gitarren. Mit verschiedenen musikalischen Projekten tourt Ganna regelmäßig in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Estland, Litauen, Lettland, Ukraine, Ungarn, Polen, Dänemark und Griechenland.

«Starke Stimme, starker Sound» - Matthias Wegner, Deutschlandfunk Kultur

Bitte beachten Sie die 2G-Regel.

Eintritt frei - Spende sehr gerne

Abb.: Aus Veranstaltungsflyer

Samstag 11. September 2021 – Klavier- & Liederabend

Charlie Chaplin trifft Georg Kreisler

Zwei kritische Zeitzeugen im musikalischen Gespräch

Klavier- & Liederabend | 11.09.2021 | 19:30 Uhr


Die Lebenswege des Komponisten, Sängers, Interpreten und Autors Georg Kreisler und des Schauspielers, Regisseurs, Drehbuchautors, Schnittmeisters, Komponisten, Filmproduzenten und Komikers Charlie Chaplin haben sich tatsächlich gekreuzt – wenn auch nur kurz. Obwohl die beiden eine Generation trennt (geboren 1889 und 1922), vereint sie der kritische Blick auf das Zeitgeschehen, kreuzen sich ihre künstlerischen Antworten auf die Gesellschaft.

Daniela Bosenius und Julia Diedrich werden in diesem musikalisch-literarischen Rezital die Begegnung der beiden Multitalente in der Musik verwirklichen und verfolgen und bei all der Unterschiedlichkeit der Lebenswege genau in den Tönen und Klängen ihre Gemeinsamkeit entdecken: die Parodie der Erwartung des Publikums.

Eintritt frei - Spende sehr gerne

Abb.: Bild folgt

Sonntag 12. September 2021 – Gedenktag

Tag des offenen Denkmals

Gedenktag | 12.09.2021 | Uhrzeit n.n.


Offizielle Teilnahme beantragt.

Eintritt frei

Foto: Nils Lindenstrauß

Freitag, 24. September – Konzert & Lesung

Winfried Bode: Songs & Poems

Gesungenes und gesprochenes Wort

Konzert & Lesung| 24.09.2021 | 19:00 Uhr

Winfried Bode, Kölner Sänger/ Gitarrist/ Song-Schreiber und Vorleser der ersten Stunde, präsentiert die erstaunliche stilistische und thematische Vielfalt bekannter und eigener Liedertexte und Gedichte anhand ausgewählter Beispiele. Freuen Sie sich auf eine unterhaltsame und intensive Reise durch das Riesenreich von Musik und Literatur!

Mehr Infos: songpower.de

Eintritt frei / Spende sehr gerne

Abb.: Maria Zens

Samstag, 9. Oktober – Workshop und Ausstellung

Magic Book® Schnupper-Workshop

Mit Maria Zens, Bildungsreferentin

Workshop | 09.10.2021 | ab 10 und 15 Uhr

Ausstellung | 09.10.2021 | 15 Uhr


Einladung zum Magic Book® Schnupper-Workshop: «Mein Leben in Bildern».

Magic Book® ist eine Kreativitätstechnik für Jung und Alt, die schnell erlernt ist. Es sind keine Vorkenntnisse oder künstlerischen Erfahrungen notwendig. Beim Magic Book® geht es weniger um Kunst und Ästhetik als um die Entdeckung und Entfaltung kreativer Anlagen, die in jedem von uns stecken. Wir arbeiten mit Bildern und Farben und sehr unterschiedlichen Materialien, wodurch Collagen in einem Buch (Ringbuch o.ä.) entstehen. Alle Materialien, Malwerkzeuge und Bastelutensilien stehen im Schnupperkurs zur Verfügung.

Am Kurs und auch an der Ausstellung nehmen Magic Book® Erfahrene teil, die ihre Werke vorstellen werden. Die Ausstellung wird mit klassischer Musik (Dvorak, Sonatine) von Geige und Piano eröffnet. Kaffee und Kuchen runden das Erlebnis ab.

Mehr Infos zu Magic Book® unter maria-zens.de

Der Eintritt ist frei, über eine Spende freuen wir uns.

Bitte beachten Sie die 3-G-Regel.

Abb.: Anita Ferraris

Sonntag 22. August 2021 - Vortrag, Versteigerung

Astrologie trifft Kunst

Vortrag, Versteigerung | 22.08.2021 | 16 Uhr

Referentin: Anita Ferraris

Auszug aus dem Programmflyer:

16:30 Uhr Einführung
In einem kurzweiligen Vortrag bekommen Sie einen ersten Einblick in das astrologische Grundwissen, um dem Hauptvortrag astrologisch folgen zu können.

18 Uhr „Von schwangeren Riesinnen und Bildern, die bluten“
Der 1930 geborenen Künstlerin Niki de Saint Phalle, die, von ihrem Vater missbraucht, nach einem psychischen Zusammenbruch in der Klinik zur Malerei fand, gelingt der weltweite Durchbruch mit den Schießbildern, gefolgt von den Nanas, mächtig-magischen Frauenskulpturen.

20 Uhr Amerikanische Versteigerung der Bilder der Künstlerin Anita Ferraris.

Anita Ferraris
Die Theaterregisseurin, Malerin und Therapeutin verbindet in ihrer Arbeit Kunst, Spiritualität, Astrologie und Therapie zu einer kreativen Synthese und sieht sich als moderne Alchimistin.

Webseite: www.anitaferraris.de

Teilnahmebeschränkung: 50 Personen. Anmeldung bei: Büro Paul Link Tel: 02233 2781. E-Mail: koeln@linkarchitekten.de. Bitte rechtzeitig anmelden und Impfpass oder Test vorweisen.

Eintritt frei - Spende sehr gerne

Rückblick 2020:

Paare. Zeichnungen: Gerda Laufenberg

Sonntag 1. November 2020 – Ausstellung

PAARE

Zu dieser Veranstaltung gibt es auf Youtube ein Video von und mit Gerda Laufenberg

 

Gerda Laufenberg - Bilder und Zeichnungen zu einem kniffligen Thema

Ausstellung | 01.11.2020 | 13-17 Uhr


Hinweis zu Corona-Regeln:

Die Ausstellung am 01.11.2020 sowie die Finissage am 13.12.2020 finden jeweils im Corona-Maßstab zu max. 25 Besucher/innen statt. Die Interessierten sollten sich über per E-Mail an Paul Link mit festen (Wunsch)Zeiten anmelden für die Veranstaltung bzw. Besuch unter der Woche und für die Finissage, sodass Paul Link einen Besucherplan erstellen und die Zeiten auch bestätigen kann.

Über die Ausstellung:

Gerda Laufenberg beobachtet – und was sie beobachtet, zeichnet sie. Für diese Ausstellung hat sie Paare beobachtet. Wohin wir gehen – wir treffen auf Paare. Sie treten immer gemeinsam auf, immer harmonisch. Oder auch nicht... Niemand kann leugnen, dass es schwierig geworden ist, ein Paar zu sein. Brauchen wir überhaupt noch Paare?

Das Paar, diese scheinbar einfache Einheit, geschmiedet aus freier Wahl und beiderseitigen Gefühlen, kann im emotionalen Elend stecken oder in romantisch-euphorischer Gefühlsseligkeit schweben, alles ist drin: Liebe, Leidenschaft, Eros, Drama, Tränen, Diskussionen, Langeweile …

Mehr Infos im Einladungsflyer als PDF.

Video von und mit Gerda Laufenberg auf Youtube.

Eintritt frei

 

Samstag, 10. Oktober 2020 – Jubiläumsfest

30 Jahre Kultur im Atelier Link!

Das muss gefeiert werden, auch wenn das Jubiläum in widrige Zeiten fällt. 30 Jahre Kulturveranstaltungen machen vor allem eines deutlich:

LIFE IS A CABARET

Fest | 10.10.2020 | 19 Uhr


Ungewohnte Zeiten präsentieren sich zur Zeit auf der Bühne des Lebens, und deshalb brauchen wir gerade jetzt Platz zum Träumen, neue Horizonte, fantasievolle Ansichten - und viel gute Musik!

Paul Link und Familie möchten dieses Jubiläum mit einigen Freunden begehen, und Daniela Bosenius und Julia Diedrich möchten musikalisch ihre Glückwünsche überbringen.

Die 7-Tage Inzidenz liegt heute (09.10.2020) bei 49,8 und wird morgen voraussichtlich die Marke von 50 übersteigen. Aufgrund der seit 1. Okt. 2020 geltenden CoronaSchVo wird die Zahl der Teinehmer an unserem privaten Jubiläumskonzert „Life is a Cabaret“ am 10. Oktober 2020 (morgen) daher auf 25 beschränkt. Alle bereits registrierten Gäste können berücksichtigt werden und werden gebeten bzw. aufgefordert, Ihre vollständigen Adressdaten zu übermitteln und beim Betreten des Konzertraumes auf der bereit liegenden Liste zu kontrollieren.

*Die Veranstaltung ist begrenzt auf 25 Personen FAMILY & FRIENDS, ein kleines begrenztes Kontingent ist frei verfügbar und wird von Paul Link persönlich auf entsprechende Bewerbung unter paul.link@linkarchitekten.de abgegeben.

Eintritt frei*

Abb.: Archiv

Dienstag, 28. April 2020 – Konzert

Neues Format

Im Format der Hauskonzerte „One world together at home“. Ab heute abend auf Youtube unter diesem Link erreichbar.

When I'm Sixty Four

Zwei Konzerte

Konzert | 28.04.2020 | auf Youtube!

Anlässlich des Geburtstages von Paul Link findet an diesem Abend ein Konzertabend statt mit Anne Fink und Winfried Bode.

Anne Fink und ihr Programm «Alles von vorn!». Sie durchstreift mal heiter, mal melancholisch das Panorama menschlichen Daseins. Mit Texten von u.a. Kurt Tucholski, Wolf Wondratschek und Astrid Lindgren und Musik von u.a. Hildegard Knef, Georg Kreisler und Stevie Wonder. «... herrlich verrucht!» Kölner Stadtanzeiger. «Eine unkonventionelle und erfrischende 'One Woman Show'» Aachener Nachrichten.

Winfried Bode ist bereits einige Male als Solist bei uns aufgetreten. Seit 1965 ist Winfried Bode als Musiker «on the road» - ein wahrer Langstreckenläufer. Als Nachkriegskind wurde er unüberhörbar von den Fifties und Sixties geprägt, ob bei seiner teils überraschenden Auswahl an Cover-Songs jener Jahre oder bei seinen stilistisch vielfältigen Eigenwerken. Er transportiert mit einem Minimum an Technik- und Show-Aufwand ein Maximum an Emotion, Musizierlust und kompositorisch-textlichem Einfallsreichtum.

Spende an den Trägerverein der KSJ

Paul hat Geburtstag – wie ist das mit nem Geschenk?
Sehr erfreulich wäre eine Spende an den Trägerverein der KSJ in der Erzdiözese Köln e.V.
Spendenkonto: IBAN: DE69 3706 0193 0017 8070 13, BIC: GENODED1PAX
Verwendungszweck: «Einrichtung Schülercafé KSJ TOWER». Für Spendenbescheinigung Name und Anschrift angeben.

Rolf Link im Kreise seiner Werke

Donnerstag, 30. Januar 2020 – Empfang

Rolf Link feiert 90.

Empfang | 30.01.2020 | 14-16 Uhr

Rolf Link begann seine eindrucksvolle Architektenkarriere mit einer Handwerkerlehre als Maurer und studierte an der „Kölner Werkschule“. Dort widmete er sich u.a. auch der Malerei und der Glasmalerei. So konnte er als enger Mitarbeiter der berühmten Kirchenbaumeister Dominikus und Gottfried Böhm eines der größten Glasfenster auf der Ostseite mitgestalten - "Das himmlische Jerusalem" in der Pfarrkirche St. Anna in Köln-Ehrenfeld. 1971 hat er den Kölner Architekturpreis d. BDA in der Sparte "Wohnbauten" gewonnen. Ebenfalls 1971: Fassade St. Anna in Schiefer- und Kupferbekleidung. Es gelang ihm, mit den Anbauten des Pfarrsaals und des Jugendheims die Gesamtanlage zu einem kompletten Pfarrzentrum zu erweitern. 1982 errrichtete er mit seinen Söhnen Paul und Martin schließlich einen eigenen Kirchenbau, für den das Büro die Leon-Battista-Alberti-Medaille erhielt.

> Artikel über Rolf Link in der Kölner Rundschau v. 16.01.20

> Artikel über Rolf Link im Kölner Stadtanzeiger v. 23.01.20

Wir bitten um Anmeldung

Rückblick 2019:

Bild: Lothar Jeuter

Samstag, 9. November 2019 – Vernissage

Schattige Lichtung

Bilder und Leuchtobjekte von Lothar Jeuter

Vernissage | 09.11.2019 | 17 Uhr
Finissage | 01.12.2019 | 12 Uhr

Ausstellung | 09.11.-01.12.2019

Mit seinen heiteren Leuchten und Bildern von plastischer und erzählerischer Tiefe verwandelt der vielseitige Künstler und Designer Lothar Jeuter das Rondorfer Kirchenatelier in eine facettenreiche Licht- und Schattenwelt.

Das Duo Kravets-Kassung tritt mit Stücken klassischer und zeitgenössischer Komponisten in Dialog mit den Exponaten und taucht die Ausstellung in die ungewöhnlichen Klangfarben von Cello und Gitarre.

Als vertraute Kennerin des Jeuter’schen Schaffens stellt Karin Ohme mit ein paar einführenden Worten mögliche Sichtweisen in den Raum.

Website Lothar Jeuter: www.jeuter.de

Eintritt frei

Abb.: Flyermotiv

Freitag, 15. November 2019 – Koch-Event

Der Kölnberg kocht

Arabischer Abend

Stadtteilmütter und Alexandra Fietz

Koch-Event | 15.11.2019 | ab 18:30 Uhr


Wie ein Märchen aus 1001 Nacht lässt sich die arabische Küche beschreiben. Orientalisch, anders, einzigartig, als wäre die Zeit vor hunderten von Jahren stehengeblieben. Heraus kommt eine abgerundete Vielfalt aus süßen und salzigen Speisen. Entdecken Sie mit uns neue, bisher unbekannte Gerichte und lassen SIe sich verzaubern. Wir freuen uns auf Sie!

Ein Event im Rahmen des Rodenkirchener Lesefestes.

Eintritt frei

Das Damenensemble „Draußen nur Kännchen“

Samstag, 16. November 2019 – Konzert

Draußen nur Kännchen

Geistliches und Weltliches

Konzert | 16.11.2019 | 17 Uhr

Renate Musmann-Ridder, Sopran
Martina Krüger, Sopran
Regina Jucknies, Mezzosopran und Fagott
Sabine Müller, Alt
Wiebke Auli Wichardt, Klavier

Hier ein paar Facts zum Ensemble:

Sie haben sich im Jahre 2016 gegründet und singen ein umfangreiches geistliches und weltliches Repertoire. Hervorgegangen sind sie aus der Akademie für Gesang Nachtigall & Lerche, Köln. Die Liebe zur Musik brennt in den Laienmusikerinnen.

Sie präsentieren unter anderem Bach, Brahms, Dvorak, Mendelssohn, Schumann, Telemann, zeitgenössische Komponisten ebenso wie (un)bekannte Pop- und Swing-Titel.

Eintritt frei

Sigrid Raff: «Tageslinien» (Ausschnitt)

Sonntag, 15. Dezember 2019 – Ausstellung

Utopien

Schrift- und Farbbilder von Sigrid Raff

Vernissage | 15.12.2019 | 12 Uhr

Einführung: Prof. Dr. Gertrude Cepl-Kaufmann
Am Horn: Kammermusiker Robert Thistle

Finissage: Sonntag, 19. Jan. 2020, 12.00 Uhr

Öffnungszeiten: Mo-Fr 9.00 – 12.00 Uhr + 14.00 – 17.00 Uhr

Sigrid Raff ist Autodidaktin. Sie malt und stellt seit 40 Jahren aus.

Aus 1988 zeigt Sigrid Raff Advent-Skizzenblätter, die sie damals für das Kirchenblatt Rodenkirchen anfertigte. Hauptsächlich gestaltet Sigrid Raff das stimmungsvolle Kirchenatelier mit großformatigen Farb- und geschriebenen Bildern. Ebenso zeigt sie „Handliches“ : Tageslinien, Utopia-Texte von Thomas Morus auf Leinen, Farbinseln auf kleinen Formaten.

Mit Frau Prof. Cepl-Kaufmann ist sie seit langem befreundet und wurde in etlichen Ausstellungen von ihr vorgestellt. Der Kammermusiker Robert Thistle vom Gürzenich-Orchester Köln wird am Horn für vorweihnachtliche Stimmung sorgen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Website Sigrid Raff: www.sigrid-raff.de

Eintritt frei

Anna Herbst und Mark Jensen-Samama

Sonntag, 27. Oktober 2019 – Konzert

From Europe with love

Europäische Serenade für Gesang und Gitarre

Konzert | 27.10.2019 | 18 Uhr

Anna Herbst – Sopran
Mark Jensen-Samama – Gitarre

Programm: Manuel de Falla – Siete Canciones Populares Espanolas (13) | Wulfin Lieske – Schneestern-Flaum-Achat (8) | Benjamin Britten – aus: Folksong Arrangements & Songs from the British Isles (10) | Lennox Berkeley – aus: Songs of the half light (4) | Mauro Giuliani – Ombre amene, amiche piante – Frau tutte le pene – Quando sarà quel dì (6) | John Dowland (…) | Heitor Villa Lobos – Bachianas Brasilieras nr. 5 Aria (5)

«From Europe with love» ist ein abwechslungsreiches Programm voller schöner Melodien und Geschichten aus Europa. Als roter Faden zieht sich das Thema Liebe und ihre verschiedenen Spielarten durch das Konzert.
Die Kombination aus klassischer Gitarre und Gesang ermöglicht uns eine besonders große Palette an Klangfarben, Ausdruck und Dynamik in einem Programm zu präsentieren. Von feinsten, schwebenden Klängen bei John Dowland bis hin zu zupackender „working class music“ bei Benjamin Britten und tanzenden, spanischen Rhythmen bei Manuel de Falla ist alles dabei. Auch ein Komponist aus Köln, der Gitarrist und Komponist Wulfin Lieske, ist mit drei Liedern vertreten.
In kurzen, pointierten Moderationen führen wir durch das Programm. Herzlich Willkommen zu einer abwechslungsreichen Europareise mitten in Köln!

Eintritt frei

Samstag, 12. Oktober 2019 – Konzert & Show

Romea und Julio No. 2

Daniela Bosenius: Gesang, Moderation | Julia Diedrich: Klavier

Konzert | 12.10.2019 | 19:30 Uhr


Romea & Julio – Die komplette 2. Staffel - Auszug aus der Kritik der Elsdorfer Werbepost vom 27.04.2019 zur Premiere am 10.04.2019: „Romea und Julio erobern Kinobühne. Bosenius wirbelte dabei auf der Bühne umher, zeigte aber auch ergreifende Momente mit ihrer ausgesprochen vielseitigen Stimme. Leise und zart wurde es bei Gounods „Nuit d’hymenée“, locker und beschwingt bei Udo Lindebergs „Cello“ und fast schon albern-amüsant bei Jacques Offenbachs Arie der „Olympia“ aus „Hoffmanns Erzählungen“ im pinken Tutu und mit kleinem Hut. (...) Begleitet wurde sie dabei über zwei Stunden von Julia Diedrich am Piano. Diedrich zeigte ihr Können bei Solos (...). Das Publikum war begeistert und das Programm wurde von langanhaltendem Applaus unterbrochen. (...)“.

Eintritt frei

Sonntag, 22. September 2019 – Vernissage

Renate Bannas, Malerei und Objekte

Heilige Geometrie – Heiliger Körper

Ausstellungseröffnung | 22.09.2019 | 12 Uhr

Ausstellung | 22.09. bis 27.10.2019

Renate Bannas ist fasziniert von universellen Symbolen und mosaikartig angeordneten Formen. Sie bedient sich ihrer auf intuitive Art und Weise. Geometrische Formen und Körperformen verschmelzen in ihren Arbeiten zu einem Neuen Ganzen. Auch das Neue Ganze ist geschöpft im Einklang mit der ewigen Matrix. Diese Schöpferkraft begeistert sie und ermutigt auch die Betrachter, sich als SchöpferInnen zu begreifen.

Linien und Kreis, verstanden als Bewegungsbahnen der ursprünglichen Lebensenergie, werden für den Wahrnehmenden sinnlich erfahrbar. So wird der eigene Körper Teil dieses heiligen Feldes. Die Künstlerin führt mit ihrem Werk hin zum Erleben der Allverbundenheit des Seins.

Renate Bannas lebt und arbeitet in Köln und Gozo.

Eintritt frei

Merlin's Way auf der Hürther Rocknacht. Foto: Stephan Petry

Samstag 30. März 2019 – Konzert

Merlin's Way

Special Guest Star: Sue Eyreen

Konzert | 30.03.2019 | 19:30 Uhr


With the favorite music of

Rosi Tillmans (Sax/Keys)
Chris Frank (Schlagzeug)
Markus Wöbbeking (Bass)
Andreas Kesenheimer (Gitarre)
FMKasper (Vocals) und
Sue Eyreen (Vocals) ...

... ist für jeden das Richtige im Programm. Back To The Roots! Merlin’s Way sind überglücklich, endlich mal ein Konzert am Ort ihres Ursprungs zu spielen. „Rondorf, wir freuen uns auf euch!“ Es wartet auf euch eine bunte Mischung aus Rock, Funk, Pop und Jazz - von Klassikern aus den 70s/80s bis hin zu Songs aus den letzten Jahren!

Eintritt frei (Spendenbox)

Gerda Laufenberg . Lesung in Bibliothek 2017

Sonntag 7. April 2019 – Lesung

Alles – nur keine Portraits!

Die Malerin Gerda Laufenberg

Lesung | 07.04.2019 | 15 Uhr


Ein Hort der Inspiration und Kreativität – so stellt man sich ein Künstler-Atelier vor. Die Malerin Gerda Laufenberg, bekannt durch zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland und durch ihre humorvollen Köln-Blätter, räumt mit diesem Klischee gründlich auf. Was sich in ihren Atelier-Räumen abspielt grenzt bisweilen an surrealistisches Theater, und wenn ihre Kollegen, ihre Auftraggeber oder ihre Nachbarn darin auftreten ist das zum Schreien komisch, für den künstlerischen Prozess aber nicht unbedingt förderlich...

Eintritt frei

Sonntag, 5. Mai 2019 – Midissage

'Glückliche Reise'

Bildreihen von Frank-Rüdiger Hildebrandt

Ausstellung | 29.04.-13.05.2019 | Mo-Fr 10-12 Uhr und 14-17 Uhr


Midissage 5.5.2019 um 12 Uhr

Grußwort: Prof. Dr. Marcello da Veiga
Musik: Michael Denhoff spielt eigene Werke auf der Campanula
Performance Meditation und Malerei mit F.-R.H.

Der Maler und Architekt Frank-Rüdiger Hildebrandt umschliesst die neugotische Kirchenhalle mit seinen Bildreihen, in deren Farbstrom der Besucher des Raumes auf eine 'glückliche Reise' mitgenommen wird. Mit dem Mittel der Komposition, der Farbbewegung, Farbveränderung und Farbmetamorphose entsteht ein Bildfluss, in dem sich der Betrachter frei bewegen kann.

Er kann in einem Bild verweilen, in das nächste hinübergleiten, oder er kann die Reihe als Ganzheit erfassen. So entsteht ein Bild-Raum-Kontinuum, das während der Midissage von dem Komponisten Michael Denhoff zum Klang-Bild-Raum-Kontinuum erweitert wird. Der malerischer Inhalt des einzelnen Bildes tritt zurück zugunsten einer Entgrenzung und Befreiung des Farbraumes im Prozessualen, eine Qualität, die auch in der offenen Performance erfahrbar werden soll.

Frank-Rüdiger Hildebrandts Website: kukubu.de

Eintritt frei

Mo Kilders: Agadir Spiegelung V (Ausschnitt)

Sonntag, 19. Mai 2019 – Vernissage

Mo Kilders

Dynamic Lightness

Vernissage | 19.05.2019 | 12 Uhr

Musik : Gitarre und Gesang Irene Kalisvaart

Ausstellung | 19.05. bis 16.06.2019


Sowohl bei der Werkreihe „Summer In The City“ wie den Bildern von „Strandgängern“, „Schwimmerinnen“ und Basketballspielern steht die menschliche Figur im Mittelpunkt. Das hektische Leben in urbanen Räumen, aber auch das unbeschwerte Leben am Strand und beim Sport wird thematisiert. Wie Momentaufnahmen fangen die Gemälde einen kurzen flüchtigen Augenblick ein. Der Fokus liegt auf alltäglichen, nahezu beiläufigen Motivausschnitten, die zunächst als Foto festgehalten wurden. Wichtig ist dabei das persönliche Erleben, das Einfangen der Emotion, der besonderen Atmosphäre und des besonderen Augenblicks, der dann später wieder mit malerischen Mitteln hervorgeholt wird. Die Bilder stehen in der Tradition der figurativen Malerei. Doch auch Fragmentierung, Deformation und Abstraktion der menschlichen Gestalt sind wie das Spiel mit Bewegungsschärfe, Schärfe und Unschärfe von Schatten typische Stilelemente.

Weitere Informationen: www.mo-kilders.de

Eintritt frei

Rückblick 2018:

«Assoziation Eiderlandschaft»

Sonntag 2. Dezember 2018 – Vernissage

Britt Lück-Kleppien

Meereslinien hinterlassen Spuren

Vernissage | 02.12.2018 | 12 Uhr

Ausstellung | 03.12.2018 bis n.n.


Die Künstlerin filtert Natureindrücke zu neuen Gebilden und versucht, Formen zu beobachten, zu sezieren und dann Kompositionsschemata aufzuspüren, die für etwas Neues stehen.

Britt Lück-Kleppien studierte an der Muthesius-Werk-Kunsthochschule in Kiel „Freie Malerei“ unter Prof. Gottfried Brockmann, dessen Meisterschülerin sie im Anschluss wurde. Schon als Studentin wurde sie in den Bund Bildender Künstler Schleswig-Holstein aufgenommen. Ihre Bilder hängen sowohl im Kultusministerium Kiel als auch in mehreren Privathäusern in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen.

Weitere Informationen unter: britt-kleppien.de

Eintritt frei

Johanna Hansen

Samstag 10. November 2018 – Konzert und Lesung

Eau de Cologne - RheinRauschen

Konzert und Lesung | 10.11.2018 | 19:30 Uhr


KontraSax

Christina Fuchs, Klarinetten, Saxophon, Waterphone
Romy Herzberg - Kontrabass, Wasserobjekte
Johanna Hansen -Texte, Lyrik

Musikalisch und textlich tauchen wir ein in das Element Wasser!  Wasser als fließendes Element, als Lebenselexier: es klingt, strömt, tröpfelt, rauscht, wabert, schwingt … Kontrasax erweitert sein Instrumentarium um Wasserinstrumente und -Objekte. Johanna Hansen geht noch weiter und versetzt das Wasser in alle möglichen Aggregatzustände, beschwört Düfte, die Liebe, aber auch das zerstörerische Element.

Eintritt frei

Motiv: Plakat (Ausschnitt)

Sonntag 11. November 2018 – Konzert

Veranstalter: Musica Mundi

Matinée-Konzert

Konzert | 11.11.2018 | 12 Uhr


Mit Musik von Rossini, Monteverdi, Donati, Schütz u.a.
Anna Herbst, Sopran / Ulrich Deppe, Klavier
Kammerchor MUSICA MUNDI / Leitung: Markus Mostert

Herzliche Einladung! Liebe Musikfreunde, in diesem Jahr begeht die Musikwelt den 150. Todestag des Komponisten Gioachino Rossini. Anlässlich dieses Jubiläums lädt der Kammerchor Musica Mundi zu einem abwechslungsreichen Chor- und Kammermusikkonzert ein. In diesem sehr stimmungsvollen Ambiente werden (natürlich) Chorwerke von Rossini, aber auch von Claudio Monteverdi, Arcadelt, Baldassare Donato und anderen italienischsprachigen Komponisten gesungen. Dazu bringen die Sopranistin Anna Herbst und der Pianist Ulrich Deppe Lieder und Arien von Händel, Caccini und Puccini zu Gehör, garniert mit selten gespielter Klaviermusik aus Rossinis Spätwerk, seinen von ihm so genannten "Alterssünden".

Eintritt: 14 € und ermässigt 11 € (z.B. für Studenten)

Karten-Vorbestellung: Tel. 02224-900312 oder
E-Mail: karten@kammerchor-musicamundi.de

Motivbild: «The Queen of Chinatown» von Joseph Jarrow, Broadway-Plakat

Sonntag 25. November 2018 – Theaterlesung

Ensemble Wort-Klang-Bild mit Uta-Maria Schütze, Rezitation und Anne Hildebrandt-Dekker, Klavier

Melodrama

Theaterlesung | 25.11.2018 | 17 Uhr


Besinnlich bis heiter - märchenhaftes, passend zur nahen Vorweihnachtszeit - vertonte Texte von u.a. Goethe und Wilhelm Busch.

Eintritt frei

Nike Seifert, Foto: Theresa Rothwangl

Sonntag, 9. September 2018 – Finnissage

Bilder von Nike Seifert

Es spielen: Odd Harmonics

Finissage und Musik | 09.09.2018 | n.n. Uhr

Ausstellung | Dauer: 08.07.-09.09.2018 | Mo-Fr 10-12 u. 14-17 Uhr


Dailies von Nike Seifert halten Gedanken, Impressionen und Augenblicke fest, ähnlich wie Aufzeichnungen in einem Tagebuch. Tagesstimmungen, visuelle Eindrücke und Erinnerungen sind für die Dailies bild- und themenbestimmend. In vielen Farbschichten entstehen sowohl malerisch als auch inhaltlich konzipierte Meisterwerke – en miniature. Mit wertvollen Materialien, seltenen Pigmenten und zuweilen kostbaren Edelmetallen erhalten sie eine besonders lebendige Ausstrahlung. Nahezu jeden Tag entsteht eine dieser spontanen Impressionen und wird tagesaktuell ausgestellt – auf Nike Seiferts Website oder in ihrem Atelier. Dabei handelt es sich bei jedem Daily um ein Unikat – unverwechselbar und einzigartig. Somit sind diese kleinen Werke kraftvolle Miniaturen der großformatigen Malerei Nike Seiferts – im Kleinen ganz groß, voller Ausdrucksstärke und Energie.

Weitere Informationen unter: nikeseifert.de

Eintritt frei

Plakatmotiv - Ausschnitt

Sonntag 7. Oktober 2018 – Konzert

Daniela Bosenius, Julia Diedrich

Friede Freude Götterfunken

Konzert | 07.10.2018 | 17 Uhr


Daniela Bosenius, Mezzosopranistin und Julia Diedrich, Klavier

Zwischen Ballkleidern, Säbeln und Kongressen: Das Leben und Wirken Bertha von Suttners musikalisch nachgezeichnet. Gesang/ Lesung und Klavier.

Eintritt frei / Spende sehr gerne

Nike Seifert, Foto: Theresa Rothwangl

Sonntag, 8. Juli 2018 – Vernissage

Bilder von Nike Seifert

Vernissage | 08.07.2018 | 12 Uhr

Ausstellung | Dauer: n.n.| Mo-Fr 10-12 u. 14-17 Uhr


Dailies von Nike Seifert halten Gedanken, Impressionen und Augenblicke fest, ähnlich wie Aufzeichnungen in einem Tagebuch. Tagesstimmungen, visuelle Eindrücke und Erinnerungen sind für die Dailies bild- und themenbestimmend. In vielen Farbschichten entstehen sowohl malerisch als auch inhaltlich konzipierte Meisterwerke – en miniature. Mit wertvollen Materialien, seltenen Pigmenten und zuweilen kostbaren Edelmetallen erhalten sie eine besonders lebendige Ausstrahlung. Nahezu jeden Tag entsteht eine dieser spontanen Impressionen und wird tagesaktuell ausgestellt – auf Nike Seiferts Website oder in ihrem Atelier. Dabei handelt es sich bei jedem Daily um ein Unikat – unverwechselbar und einzigartig. Somit sind diese kleinen Werke kraftvolle Miniaturen der großformatigen Malerei Nike Seiferts – im Kleinen ganz groß, voller Ausdrucksstärke und Energie.

Weitere Informationen unter: nikeseifert.de

Eintritt frei

Freitag, 8. Juni 2018 – Konzert

Klassik und Romantik

Neues Rheinisches Streichquartett

Albert Rundel, Violine
Gudrun Höbold, Violine
Chiho Takata, Viola
Martin Burkhardt, Violoncello

Konzert | 08.06.2018 | 19:00 Uhr

Joseph Haydn, Streichquartett C-Dur, Hob. III:
77, Nr. 3. „Kaiserquartett“
Franz Schubert, Streichquartett Nr. 13
„Rosamunde“ in a-Moll, op. 29, D 804

Eintritt frei / Spende erwünscht

Sonntag, 29. April 2018 – Vernissage

Robert Niesse

IN YOUR EYES

Vernissage | 29.04.2018 | 12-16 Uhr

Ausstellung | 30.04.-11.05.2018 | Mo-Fr 10-12 u. 14-17 Uhr


Musikalische Untermalung am Jazzpiano:
Mr. Gregory Gaynair

Der Maler und Designer Robert Niesse zeigt in seiner Ausstellung „In your eyes“ neue und jüngere Werke seines OEuvre „Abstrakt-Informel“, aber auch bekannte Arbeiten aus seinen Shows in New York und Hong Kong.
In dem ehemaligen Sakralraum erschließt sich dem Besucher eine beachtliche Werkschau, angefangen von Miniaturen (10 x 10 cm) bis hin zu großformatigen Arbeiten (300 x195 cm).

Weitere Informationen unter: www.robert-niesse.com
www.saatchiart.com/robertniesse

Eintritt frei

Freitag, 13. April 2018 – Konzert

Nacht und Träume

Johannes Klüser, Tenor

Tomas Spurny, Klavier

Konzert | 13.04.2018 | 19:00 Uhr

Viele Komponisten haben sich von Nachtthemen inspirieren lassen und dadurch die wunderbarsten Kompositionen hervorgebracht. Hierzu gibt es an diesem Konzertabend Lieder und Klavierstücke von bekannten und wiederentdeckten Komponisten: Schubert, Field, Dreyschock, Wolfram, Veit, Moscheles und Richard Strauss.

Johannes Klüser veröffentlichte seine neueste CD zusammen mit dem Pianisten Tomáš Spurný beim Label ARS Produktion Schumacher. Diese Weltersteinspielung der wiederentdeckten Lieder von Wenzel Heinrich Veit (1806-1864) erhielt vom Internetportal www.klassik.com die Auszeichnung „Empfehlung der Redaktion“.

Mehr Infos: www.johannes-klueser.de

Eintritt frei / Spende erwünscht

Freitag, 23. März 2018 - Multivisions-Show

Madeira: Blumen, Berge, Meer und mehr

Multivisions-Show | 23.03.2018 | 19.00 Uhr

Multivisions-Show in HD-Qualität von Wolfgang Linder. Mit Bildern, Videos, Musik und Live-Kommentar des Autors

Madeira, die «Blumeninsel» im Atlantik, wie sie oft genannt wird, ist ein wunderbares Reiseziel. Und ein Eldorado für Fotobegeisterte wie mich.
Auf gerade mal 57 km Länge und maximal 22 km Breite bietet sich so viel Reichtum an Natur und an Kultur, dass mir die Insel mehr als eine Reise wert war. Die Kamera war mein ständiger Begleiter: Blumengesäumte «Levadas» - künstliche Wasserläufe zur Bewässerung, hohe Berge, oft von bizarren Wolken umgeben, mit wunderbaren Wanderwegen, Felsküsten, darunter die zweithöchste Steilklippe der Welt, der Lorbeerwald - UNESCO Naturerbe, die Hauptstadt Funchal mit ihren Baudenkmälern, malerische Dörfchen an verträumten Buchten, die Dorffeste mit Musik, Spiel und Tanz, die kulinarischen Spezialitäten und nicht zuletzt der berühmte Madeira-Wein. Von all dem berichte ich live und mit vielen Bildern in meiner Multivisionsshow.

Die Bilder in HD-Qualität werden untermalt von eigens für diese Show komponierter Musik. Wer Interesse an weiteren Informationen hat, kann mich gerne nach der Show ansprechen.

Eintritt frei / Spende sehr gerne

Das Klezmer-Quintett «Krapplack» aus Köln

Samstag, 3. März 2018 - Klezmer-Konzert

Krapplack

Eine musikalische, emotionale Reise in eine vergangene Welt

Konzert | 03.03.2018 | 20.00 Uhr

Das Quintett Krapplack aus Köln spielt mit Klarinette, Sopran-Sax, Geige/Akkordeon, Gitarre und Kontrabass Musik aus dem reichen Fundus der jiddischen Klezmermusik!
Klezmer-Musik tanzt und singt die Freude und Trauer des Lebens. Sie ist ein vielfältiges Element der jiddischen Kultur mit rumänischen, ukrainischen, polnischen, russischen anderen osteuropäischen und orientalischen sowie spanischen Einfärbungen.
Klezmorim spielen seit dem 15. Jahrhundert auf Hochzeiten, Geburtstagen, Erntefesten und religiösen Festen der jüdischen Gemeinden.
Die Tänze wie «Freylech», «Sher» und «Bulgar» schaffen Fröhlichkeit.
Wortlose Lieder, «Nign», begleiten Festgesellschaften durch die Gassen.
Die Melodien mischten sich mit der Volksmusik und den Bauerntänzen in den verschiedenen Regionen, seit dem 20. Jahrhundert auch mit dem amerikanischen Jazz und anderen Musikrichtungen aus der ganzen Welt.

Eintritt frei / Spende sehr gerne

Samstag, 13. Januar 2018 - Benefizkonzert

Eintritt frei, Spenden erbeten zu Gunsten des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Köln

Eyreen Sue & friends

Akustik Benefiz Konzert | 13.01.2018 | 18.00 Uhr

Im Rahmen der Ausstellung "The Point of View" durften die Besucher bereits im Dezember viele magische Momente erleben.

Außergewöhnliche Gemälde der Künstlerin Susanna Vierkötter (Eyreen Sue).

Herausragend war dann das Konzert am 2. Dezember zur Vernissage.
Eyreen Sue & friends präsentierten in der besonderen Atmosphäre ein Akustik - Programm mit eigenen Songs und sehr persönlichen Cover - Versionen, unplugged.

Auf vielfachen Wunsch kommt das Beste zum Schluss.

Im Rahmen der Finissage am 13. Januar 2018 werden Eyreen Sue & friends zum akustischen Finale von "The Point of View" noch einmal auf die Bühne kommen.

Mehr zu Eyreen Sue:   www.eyreen-sue.com

Eintritt frei / eine Spende ist erwünscht zu Gunsten des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Köln

www.akhd-koeln.de | Frau Angela Breuer-Pick vom AKHD (Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst) wird bei der Veranstaltung zugegen sein.

Rückblick 2017:

Michael Hutter: «Hide and Seek in the Devils Garden» | Zrinka Budimlija: «Mit Vater»

Sonntag, 12. November 2017 - Ausstellungseröffnung

KontraPunkt

Werke der Künstler Zrinka Budimlija und Michael Hutter

Vernissage | 12.11.2017 | 12 – 16.00 Uhr

Gegensätzlich wie Oben und Unten, wie Himmel und Erde, wie Blau und Orange.
Unter dem Namen «KontraPunkt» treffen Michael Hutters zwielichtige Fantasiewesen der Unterwelt in schweren, erdigen Farben auf die leichten, traumähnlichen, luftig-blauen und etwas melancholischen Portraits von Zrinka Budimlija.
Augenscheinlich kontrapunktisch, aber inhaltlich doch verbunden durch die Thematik der Darstellungen. Es geht im Wesentlichen um menschliche Erfahrungen: Das Leben und das Sterben, die Vergänglichkeit, die Flüchtigkeit unserer Zeit auf der Erde.

Musikalisch untermalt wird die Eröffnung durch Sabine Akiko Ahrendt, Violine.

Die Ausstellung ist die Abschlussarbeit der diesjährigen Weiterbildungsgruppe «Kulturmanagement» des KIK – Kölner Institut für Kulturarbeit und Weiterbildung
Information: www.kik-wb.de, kik-wb@netcologne.de, Tel.: 0221 / 1390551

Weitere Informationen zu Zrinka Budimlija: www.bildmeisterin.de
Weitere Informationen zu Michael Hutter: www.kunstkrake.de

Dauer der Ausstellung: bis 26.11.2017
(zu besichtigen in Absprache mit dem Architektenbüro Link)

Eintritt frei / Spende sehr gerne


Triptychon «25 Jahre Mauerfall» Öl/ Pigment auf Leinwand, 3m x 2m

Samstag, 2. Dezember 2017 - Ausstellungseröffnung

Susanna Vierkötter

Ausstellung vom 02.12. bis 17.12.2017

Vernissage | 02.12.2017 | 17.00 Uhr

The Point Of View

In Zeiten, in denen in Deutschland und auch sonst überall auf der Welt neue Mauern errichtet werden - gleich ob dies als gebaute Grenze oder als Mauer in den Köpfen - bekennt sich die Künstlerin in ihren Werken zu einer Gesellschaft ohne Ausgrenzung.

Infos zur Künstlerin unter   www.eyreen-sue.com | www.susanna4.de

Eintritt frei

Samstag, 2. Dezember 2017 - Benefizkonzert

Eyreen Sue & friends

Akustik Benefiz Konzert | 02.12.2017 | 18.00 Uhr

Erfolgreich nicht nur als bildende Künstlerin sondern auch als Musikerin, hat Susanna Eyreen Vierkötter (Eyreen Sue) nicht nur mit vielen namhaften Musikern zusammen gearbeitet wie z.B. Paul McCartney und Doro Pesch, sondern in den vergangenen Jahren immer wieder Benefizkonzerte und Projekte initiiert und gegeben.

Mehr zu Eyreen Sue:   www.eyreen-sue.com

Im Rahmen ihrer Vernissage gibt die Künstlerin mit Musiker-Freunden ein Akustik-Benefizkonzert zugunsten des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes (AKHD) in Köln.

Eintritt frei / eine Spende ist erwünscht zu Gunsten des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Köln

www.akhd-koeln.de | Frau Angela Breuer-Pick vom AKHD wird bei der Veranstaltung zugegen sein.

Das Vokalensemble «die tonbande»

Sonntag, 12. November 2017 - Konzert

die tonbande

Music was my first Love

A capella ist Programm

Konzert | 12.11.2017 | 18.00 Uhr

Liebe auf den ersten Ton – damit begann die unglaubliche Geschichte der tonbande, einem Vokalensemble mit (momentan) sieben SängerInnen aus ganz NRW (Düsseldorf, Köln, Bonn, Wuppertal…). Ihre reale Geschichte begann am 24. Januar 2008 mit einem multiplen blind date in Wuppertal. Seitdem singen Astrid Schauss (S), Wiltraud Rütten (S/A), Reinhild Stroech (A), Markus Overath (T), Simon Al-Odeh (T), Ronald Seidel (B) und Peter Over (B) unter allen Umständen und bedingungslos: in Kirchen, Kneipen, auf öffentlichen Plätzen und im Konzertsaal. Dabei machen sie vor keiner musikalischen Stilrichtung oder Epoche Halt. Liebeslieder liegen ihnen – schon aufgrund ihrer Geschichte – besonders am Herzen.

In ihrem aktuellen Programm mit dem Titel «Music was my first love» haben sie ihre Liebe zur Musik zum Thema gewählt.

Eintritt frei / Spende sehr gerne

Freitag, 22. September 2017 – Konzert

Neues Rheinisches Streichtrio

Johann Sebastian Bach (1685 – 1750): Goldberg-Variationen BWV 988
in der Bearbeitung für Streichtrio von Dmitry Sitkovetsky (1984)

Konzert | 22.09.2017 | 19:00 Uhr

Violine: Albert Rundel
Viola: Valentin Alexandru
Violoncello: Martin Burkhardt

«... Der Graf kränkelte viel und hatte dann schlaflose Nächte. Goldberg, der bey ihm im Hause wohnte, mußte in solchen Zeiten in einem Nebenzimmer die Nacht zubringen, um ihm während der Schlaflosigkeit etwas vorzuspielen. Einst äußerte der Graf gegen Bach, daß er gern einige Clavierstücke für seinen Goldberg haben möchte, die so sanften und etwas muntern Charakters wären, daß er dadurch in seinen schlaflosen Nächten ein wenig aufgeheitert werden könnte. ... Er konnte sich nicht satt daran hören, und lange Zeit hindurch hieß es nun, wenn schlaflose Nächte kamen: Lieber Goldberg, spiele mir doch eine von meinen Variationen. ... Der Graf machte Bach ein Geschenk mit einem goldenen Becher, welcher mit 100 Louisd'or angefüllt war. Allein ihr Kunstwerth ist dennoch, wenn das Geschenk auch tausend Mahl größer gewesen wäre, damit noch nicht bezahlt.»
(Aus: Johann Baptist Forkel, Ueber Johann Sebastian Bachs Leben, Kunst und Kunstwerke; Leipzig 1802)

Eintritt frei / Spende sehr gerne

Sonntag, 8. Oktober 2017 – Matinee

Hannelore Bönnighausen

Arbeiten der Kölner Malerin | 08.10. - 08.11.2017

Vernissage | 08.10.2017 | 12:00 Uhr

Hinführung zu den Arbeiten: Hannelore Bönnighausen und Paul Link

Hannelore Bönnighausen, 1939 in Mecklenburg geboren, nach Kindheit und Jugend auf der Insel Fehmarn Hauswirtschaftslehre und Studium in Kiel. Lehrerin für Textiles Gestalten, Kunst und Haushaltslehre in Husum und Köln. Ausstellungen und Beteiligungen auf Fehmarn, in Köln, Frechen, Gummersbach, Magdeburg, Altenkirchen, Düsseldorf, Paris, Bonn. Lebt und arbeitet in Köln.

Wir würden uns freuen, mit Ihnen gemeinsam am Mittwoch, den 8. November um 17 Uhr den Ausklang der Ausstellung begehen zu dürfen.

Eintritt frei

Sonntag, 15. Oktober 2017 - Konzert

Bewusstseinserweitern zu Haus

Ein literarisch-musikalisches Programm

Konzert | 15.10.2017 | 18:00 Uhr

Noch viel mehr Georg Kreisler und mehr… 

Sie haben die Notenbücher gewälzt und wollen ihrem Publikum noch mehr von Georg Kreislers Bandbreite vorstellen! Die Herzen wieder einmal bewusster machend, den Verstand erweiternd, lassen sie die Tauben leben und die Lachmuskeln leiden. Mit Daniela Bosenius & Julia Diedrich, Gesang/Moderation & Klavier.

Daniela Bosenius studierte an der Hochschule für Musik und Theater Saabrücken und war Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbandes Köln. Engagements für Oper, Operette und Musical führten sie an Theater in Luxemburg, Deutschland, Schweiz und nach Ostafrika. Seit 2005 arbeitet sie als freiberufliche Musikerin und Pädagogin.

Weitere Infos unter: www.boseniusX.com / www.bosenius.info

Eintritt frei / Spende sehr gerne

Sonntag, 10. September 2017 – Konzert

Schumann - Mozart - Wolf - Tosti - Sveinsson

Konzert | 10.09.2017 | 12:00 Uhr

ausführende:
Renate Musmann-Ridder, Sopran
Martina Krüger, Sopran
Regina Jucknies, Mezzosopran
Sabine Müller, Alt
Nicola Müllers, Mezzosopran

Piano: Wiebke Auli Wichardt, Walter Mik
Einstudierung: Nicola Müllers, Nachtigall & Lerche Akademie für Gesang

Eintritt frei / Spende sehr gerne

Foto: Noe Sora

Pfingstmontag, 5. Juni 2017 – Konzert

PUZZLE Quintett

Imaginäre Folklore – Élodie Brochier und Band (FR/GER)

Konzert | 05.06.2017 | 12:00 Uhr

Einflüsse und Auswüchse aus musikalischer Improvisation, zeitgenössischem Tanz und performativer Kunst erzeugen ein grenzenloses Gemisch, das mit Dissonanzen und Anklängen an alte Musik durchsetzt ist. Mit eigenen Texten und Kompositionen, schafft PUZZLE eine imaginäre Folklore, die berührt.

Im Mai 2012 gegründet, bilden Schauspielerin und Puppenspielerin Élodie Brochier, Performer und Musiker Geoffroy Muller, Musiker und Komponist David Metzner, Tänzerin und Musikerin Julie Meftah und seit Juni 2015 Musiker und Komponist Wollie Kaiser das Ensemble für poetische Intervention PUZZLE.

Mehr Infos unter: www.facebook.com/Puzzlequintette

Eintritt frei / Spende sehr gerne

Freitag, 12. Mai 2017 - Musik - Literatur - Mediale Kunst

Paradise Lost

Eine Performance, die nach dem (verlorenen?) Himmel auf Erden sucht

Konzert | 12.05.2017 | 19:30 Uhr

Wir legen Ihnen Paradiesisches vor die Augen und in die Ohren. Fragen nach den "Gärten" des Glücks und der Ferne. Den Träumereien, die der Apfelbaum symbolisiert.
Eine Kunstaktion von Musik - Literatur - Bildender und Angewandter Kunst.

Mit
Lieselotte Freusberg, Zeichnung
Christina Fuchs, Saxophon, Klarinette, Komposition
Romy Herzberg, Kontrabass, Komposition
Angelika Wittek, Mixed Media, Installation
Renate Martinsdorf-Henrici, Papierarbeiten, Installation
Johanna Hansen, Texte

Mehr Infos unter: www.kontrasax.de

Eintritt frei / Spende sehr gerne


Sonntag, 21. Mai 2017 - Vernissage

Blättertanz

Pilgern auf Papier - Bilder von Manuela Koch

Ausstellung | 21.05.2017 | 13.00 Uhr

Die Künstlerin Manuela Koch lädt uns ein auf eine Pilgerreise. "Pilgern auf Papier" ist das Motto ihrer Ausstellung. Mit der Motivserie "Blättertanz" möchte sie den Betrachtern die Schönheit der Natur, insbesondere deren Formen- und Farbenreichtum wieder bewusst machen. Den Blick für die Dinge, die uns umgeben, wieder schärfen, im Hier und Jetzt leben und dabei zu sich selbst finden. Das ist das Ziel der Reise, auf die uns ihre abstrakten Kompositionen von tanzenden Blättern mitnehmen.

Musikalisch begleitet wird die Ausstellungseröffnung von Johanna Otten. Die Bickendorfer Künstlerin hat es sich zur Aufgabe gemacht, einige der gezeigten Bilder am Piano zu interpretieren. Anhand kurzer Klavierstücke haben die Vernissagebesucher die Möglichkeit, herauszuhören, welches Bild der jeweils vorgespielten Melodie zuzuordnen ist.

Dauer der Ausstellung: Bis Sonntag, 25.06.2017.

Eintritt frei

 

Sonntag, 2. - Montag, 17. April 2017 – Ausstellung

Dorothée Lebrun | Fotografien von Naturgeistern
Philippe Sentou | Malereien

Vernissage | 02.04.2017 | 12 Uhr

Die felsige Erde, Hitze und Seewinde gaben den über tausend Jahre alten Olivenbäumen Mallorcas ihre bizarren Formen, die an Geister der Urwelt erinnern. Die Fotografin Dorothée Lebrun entdeckte diese Naturwesen während Dreharbeiten zu eines Spielfilms.

Philippe Sentou besuchte die Kunstakademien Beaux-Arts, Toulouse und Arts Plastiques, Aix-en-Provence und malt seit 45 Jahren. Seine bevorzugten Materialien und Techniken sind Öl-, Akryl- und Pastellfarben, Tuschezeichnungen und Aquarelle.

Die Erforschung der Natur und deren spiritueller Grenzräume sind die treibenden Motive der Arbeiten von Dorothée und Philippe, welche eine langjährige deutsch-französische Freundschaft verbindet.

Weitere Informationen zu Dorothée Lebrun: www.photo-lebrun.de
Weitere Informationen zu Philippe Sentou: www.toile-ceramic.com

Öffnungszeiten: Die Ausstellung ist immer Nachmittags von 14 bis 17 Uhr geöffnet und jederzeit bei vorheriger telefonischer Anmeldung im Architekturbüro.

Eintritt Frei

Foto: Nils Lindenstrauß

Freitag, 24. März 2017 – Finissage mit Konzert

SAULUS >> PAULUS

Menschliche Metamorphosen, veränderliche Persönlichkeitsbilder, multiple Begabungen

Konzert | 24.03.2017 | 20:00 Uhr

Ausstellung "TRIPtychon" Vol. 2

Der Kölner Musiker, Song-Schreiber, DJ, Rezitator und Künstler WINFRIED BODE gibt den Auftakt einer Veranstaltungsreihe mit Multitalenten unterschiedlichster Couleur. Winfried Bode ist nicht nur auf vielen Feldern aktiv, sondern tut dies alles auch schon seit vielen Jahren; u.a. tritt er seit 1965 etwa 50-100mal im Jahr als Sänger und Gitarrist auf.

Bei der Veranstaltung SAULUS >> PAULUS liest Winfried Bode ausgewählte Literatur bekannter AutorInnen zum changierenden Thema "Persönlichkeit"; eingebettet in die Lesung singt und spielt er eigene und eigen interpretierte berühmte Songs.

Die konzertLESUNG ist außerdem kombiniert mit der Eröffnung des 2. Teiles von Winfried Bodes Ausstellungsprojekt "TRIPtychon", das am 11.09.2015 mit großem Erfolg in der Kunsthalle Köln-Lindenthal startete.

"TRIPtychon" zeigt Menschen aus Winfried Bodes Umfeld auf dreierlei Art: In Foto-Porträts, auf Fragebogen und auf Blättern, die von den Porträtierten textlich und/oder bildnerisch frei gestaltet wurden. Freuen Sie sich auf einen mehrfach spannenden, intensiven Abend!

Eintritt frei / Spende sehr gerne

Sonntag 19. Februar 2017 – Konzert

¡Tango y más!

Soirée | 19.02.2017 | 17:00 Uhr

Kammerchor MUSICA MUNDI

Lassen Sie sich entführen in die Klangwelten Südamerikas! Der Kammerchor Musica Mundi lädt in seinem nächsten Programm zu einer musikalischen Reise zu Piazzolla und Co. in die Chor- und Instrumentalmusik Argentiniens und Brasiliens ein.

Weitere "Reisebegleiter" sind der renommierte Bandoneonspieler Stephan Langenberg sowie Ulrich Deppe, Klavier und Wolfgang Engelbertz, Kontrabass. Gesamtleitung: Markus Mostert.


8.-25. Januar 2017 – Fotoausstellung

Die Halle

Fotos von Ulrike Fackert

Vernissage Sonntag, 8. Januar um 12 Uhr

Notunterkunft. 200 geflüchtete Menschen. Frauen. Männer. Kinder. Babys. Viele Kulturen. Viele Sprachen. Viele Persönlichkeiten. Viele Monate ohne Privatsphäre. Pritsche an Pritsche. Ohne Sichtschutz. Ohne Lärmschutz. Keine Ruhe - auch nachts nicht. Bilder im Kopf. Von Krieg und Flucht. Von verlorenen Menschen und verlorenem Leben. Ungewissheit.
Langeweile. Warten. Worauf? Menschen in einer Turnhalle. Mitten im Kölner Süden. Mitten unter uns. Sie besitzen nichts mehr und haben doch so vieles mitgebracht ...

Ulrike Fackert hat mit ihrer Kamera die Gesichter von Menschen festgehalten, an der Schwelle zu einem anderen Leben in einer fremden Welt - neugierig, scheu, entschlossen, voller Würde.

Geöffnet tägl. 14-16 Uhr

Eintritt Frei

Rückblick 2016:

Freitag 25. November 2016

Georg Ruby und Band

Konzert 25.11.2016 | 19:00 Uhr

Georg Ruby (Köln) - Piano
Michel Pilz (Luxembourg)
Bassklarinette Daniel "D-Flat" Weber (Bern)
Schlagzeug Élodie Brochier (Saarguemines) - Stimme

Instant Composings

Aus dem Presseinfo: Seit 2007 arbeiten der Kölner Pianist Georg Ruby zusammen mit dem luxemburgischen Bassklarinettisten Michel Pilz und dem Berner Schlagzeuger Daniel "D-Flat" Weber an dem gemeinsamen Projekt "Instant Composings". Das Trio hat sich im Laufe ihrer grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in Luxembourg, Köln und Bern kennen und schätzen gelernt. Michel Pilz und Georg Ruby gehören - jeder auf seine Weise - seit Jahren zu den wichtigsten Musikern der europäischen Jazzszene im Bereich der Improvisierten Musik, dokumentiert durch eine Vielzahl von Tonträgern, Rundfunkproduktionen und zahllose Tourneen auf allen Kontinenten dieser Welt.

Das Konzept der "Instant Composings", spontane, auf der Bühne entstehende "Live-Kompositionen", bildet das Zentrum der musikalischen Interaktion von Georg Ruby und Michel Pilz. Auf der einen Seite mit purer Lust an intensiver, manchmal auch rein geräuschorientierter Improvisation, auf der anderen Seite groovend in jeder Ausprägung, ob freitonal oder harmonisch gebunden: Michel Pilz' und Georg Rubys Bandkonzeption überzeugt durch ihren außergewöhnlichen, kommunikativen Farbenreichtum - und durch einen unbändigen musikalischen Humor.

Eintritt Frei / Spende sehr gerne

Sonntag, 20. November 2016

Mein Köln und die weite Welt

Vernissage 20.09.2016 | 12:00 Uhr

Gemälde und Zeichnungen von Klaus Wünnenberg

Seit Beginn seiner künstlerischen Arbeit war für Klaus Wünnenberg seine Heimatstadt Köln das Hauptthema.
Die langjährigen Aufenthalte in den Tropen und Subtropen bescherten ihm eine persönliche Farbpalette von sprühender Farbigkeit.
In jüngster Zeit wendet sich Klaus Wünnenberg Themen von übergeordneter Bedeutung zu: So etwa die Arbeiten "Sterntaler" und "Fünfnachzwölf", die erstmalig einem Publikum gezeigt werden. "Archeopterix militaris" ist eine späte Aufarbeitung der zerstörerischen Ereignisse in Köln.
Ausstellungsdauer vom 20.11. bis 14.12.2016

Foto: Duo Barrique
Fotos vom Konzert im Atelier LINK

Freitag 11. November 2016

Duo Barrique

Konzert 11.11.2016 | 20:00 Uhr

Das Duo mit dem Baritonsaxofonisten, Blasklavier und Cachon spielenden Musiker Mischa Ruhr und dem Gitarristen, Bassisten und Harp spielenden Musiker Dietmar Krüger bringt Feinstes aus dem Bereich der Gypsimusik und Crossover.

Eintritt Frei / Spende sehr gerne

Freitag 4. November 2016

Etienne Mbappé & the Prophets – Unplugged!

DER Groovemaster on bass Etienne Mbappé mit seinem neuen Projekt

PRE RELEASE PARTY in KÖLN
10 Jahre TAPSTEP – Feiert mit uns!

04.11.2016 | 20:30 Uhr (Einlass 20:00)

Etienne MBappe - bass/voice
Clement Janinet - violin
Herve Gourdikian - tenor sax
Arno de Casanove - trumpet, flute, duduk
Christophe Cravero - keys
Anthony Jambon - guitar
Nicolas Viccaro - drums

Der aus Kamerun stammende, in Paris lebende Etienne Mbappé ist ein Meister am Bass – und ein Grenzgänger. Seit seinem Studium am Konservatorium von Chevilly-Larue lotet Mbappé die Grenzen aus zwischen afrikanischer und klassischer Musik, Funk, Rock und Jazz – und überzeugt dabei mit beeindruckender Technik, mit kraftvollen Kompositionen und samtweicher Stimme. Eine Mischung, die weltweit überzeugt: Neben seinen eigenen Projekten arbeitete der Fusion- und Weltmusiker unter anderem mit Ray Charles, Bill Evans, John McLaughlin and Steps Ahead. Gemeinsam mit den Prophets macht sich Mbappé in Köln-Rondorf auf die Suche nach hochkarätig besetztem Jazz ohne Grenzen.

Eintritt Frei / gegen Spende

Mittwoch 26. Oktober 2016

Digital gestaltete Bildkompositionen und Skulpturen

Vernissage 26.10.2016 | 19:00 Uhr

Wolfgang Neisser und Thomas von Klettenberg

Die Vernissage war extraorbitant und grandios … die Beleuchtung besser als im Dom auf der Gamescom!

Die Einführung hielt Eva Degenhardt - philosophiekunst e.V.

Freitag 30. September 2016

Phönix

30.09.2016 | 19:30 Uhr

Werner Kirschbaum mit seinem SGK-Trio "Phönix"

Matthias Schubert - Saxophon
Lou Grassi - Schlagzeug
Werner Kirschbaum - Piano

Eintritt Frei / gegen Spende

Samstag 24. September 2016

Kabarett

Daniela Bosenius (Mezzosopran) und Julia Diedrich (Klavier) mit ihrem neuen Kabarett-Programm

Ackerparty 2015, Alex Hartung von The Voice of Germany, Foto: ackerparty.chayns.net

Samstag 18. Juni 2016 – Open Air

Ackerparty

auf dem Gelände Talstraße in Köln-Rondorf
18.06.2016 | ab 15 Uhr

Dieses Konzert wird von LINK ARCHITEKTEN von Beginn vor 10 Jahren an unterstützt und gesponsert.

Foto: Christa Kastner

Freitag 10. Juni 2016 – Konzert

O'Carolan`s Dream

Harfenklänge aus Irland und Schottland
von und mit Tom Daun | 10.06.2016 | 19 Uhr

Der international renommierte Harfenist Tom Daun stellt keltische Klänge auf der Clarsach vor: Melodien des berühmten blinden Barden Turlough O'Carolan, traditionelle Weisen aus Irland und Schottland, melancholische Balladen, muntere Jigs und Reels.

Presse

"Tom Daun bezaubert die Zuhörer auch durch seine angenehm bescheidene, humorvolle Art, in der er durch das Programm führt und zu manchem Stück eine Legende oder Anekdote zu erzählen weiß."
Münchner Merkur

"Er weiß die Bilder vom schottischen Hochland oder die der grünen Felder Irlands in seinem Spiel zu vermitteln."
Süddeutsche Zeitung

 

Sonntag, 13. März 2016 – Konzert

Nordlichter

Kamerchor Musica Mundi | 13.03.2016 | 12 Uhr

Matinée mit Chor- und Instrumentalmusik nordischer Komponisten

Neues Rheinisches Streichquartett
Ulrich Deppe, Klavier
Kammerchor MUSICA MUNDI
Gesamtleitung: Markus Mostert

E-Mail: karten@kammerchor-musicamundi.de

Sonntag, 20. März 2016 – Ausstellung

Vier ältere Rondorfer Herren bekennen Farbe

Vernissage | 20.03.2016 | 12 Uhr

Eine Ausstellung von und mit den Herren Martin Gätjens, Horst Linker, Klaus D. Lötz und Hans Ziegler.

 

Rückblick 2015:

Freitag, 18. Dezember 2015 – Konzert

Weihnachtskonzert der Dorfgemeinschaft

Beginn 19:00 Uhr | Einlass 18:30 Uhr

Auch in diesem Jahr wird unser traditionelles Weihnachtskonzert erneut von unserer DORFGEMEINSCHAFT RONDORF-HOCHKIRCHEN-HÖNINGEN veranstaltet. Neben den schon aus dem vergangenen Jahr bekannten Chören: SCHOLA und KAMMERCHOR der Katholischen Kirchengemeinde Heilige Drei Könige unter Leitung von Ralf Rick und dem gemischten Chor VOICES aus Köln-Rodenkirchen unter Leitung von YEOW HOAY AW-SCHRÄDER konnte darüber hinaus das Gesangsquartett TONBANDE dazugewonnen werden.

Titelmotiv der Einladung - Ausschnitt

Sonntag, 13. Dezember 2015 – Konzert & Visuals

BOELONGAN

Gamelan trifft Jazz

Beginn: 16:00 Uhr | Einlass: 15:30 Uhr

Das Projekt des Kölner Künstlers Hartmut Zänder trägt den Namen
des niederländischen Dampfers Boelongan, der 1942 auf Schiffbrüchige traf und diese nicht rettete, da es sich bei den Schiffbrüchigen «nur» um deutsche Kriegsgefangene handelte. Unter den fast 500 Opfern befand sich auch Werner Wohl, Sohn des vor den Nazis nach Java geflohenen jüdischen Arztes Kurt Wohl aus Wermelskirchen, der dort Hartmut Zänders Großtante Cläre heiraten wollte.

Romy Herzberg und Christina Fuchs

Freitag, 27. November 2015 – Konzert & Visuals

Jubiläumskonzert 25 Jahre KontraSax

Beginn: 19:30 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr

1990 haben Romy Herzberg (Kontrabass) und Christina Fuchs (Saxophone/Klarinetten) begonnen, als Duo KontraSax zu arbeiten. Jetzt - 25 Jahre und sehr viele Konzerte, Tourneen, Theater-und Literaturprojekte, Hörspielmusiken, Filmvertonungen, CDs und DVDs später - ist das wahrhaftig ein guter Grund zu feiern:
Mit eigens für diesen Anlass kreierten Visuals (Elena Hill) zu Live-Musik von KontraSax, einem Live-Encount von Literatur (Johanna Hansen) und Musik - eine Spezialität von KontraSax und einem ganz besonderen Konzert mit den geschätzten Kollegen und Weggefährten Georg Ruby und Florian Stadler

Weitere Infos auf: www.kontrasax.de

Sonntag, 22. November 2015 – Ausstellung

Von der Abstraktion zur Impression

Vernissage 22.11.2015 | 12 Uhr

Ausstellung verschiedener Werkgruppen von Sylvia van den Heuvel. Unter anderem mit Acryl, Gouache, Tusche und Öl bannt die Künstlerin Eindrücke auf Papier und Leinwände und begeistert durch ihren impressionistischen aber auch abstrakten Stil.

Sonntag, 8. November 2015 – Ausstellung

Lost Between Borders

Vernissage und Vortrag 08.11.2015 | 12 Uhr

Vier Wochen haben Hannah Pool und Felix Volkmar Menschen auf der Flucht begleitet, ihren Geschichten zugehört und deren Weg über die sogenannte Balkanroute nach Deutschland fotografisch dokumentiert. Die ersten zwei Wochen haben sie auf der griechischen Insel Kos verbracht und dort die Ankunft der Geflüchteten in Europa mitverfolgt. Kurz vor der Schließung der ungarischen Grenze konnten sie die sogenannte Balkanroute über Mazedonien, Serbien, Ungarn und Österreich bis nach Deutschland dokumentieren.

 


up
nach
oben